Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tischtennis: Das Duell der wohl stärksten oberen Paarkreuze

RAUXEL Wenn am Samstag (1. Dezember) der Tabellenfünfte TSC Eintracht Dortmund in der Tischtennis-Landesliga die DJK Roland Rauxel (9.) empfängt, treffen die beiden wohl stärksten oberen Paarkreuze der Liga aufeinander.

Tischtennis: Das Duell der wohl stärksten oberen Paarkreuze

Wieder einen Mannschaftserfolg feiern wollen Stefan Weiß und das Team der DJK Roland Rauxel.

Nur Post Hagen mit dem heruntergemeldeten Zweitligaspieler Dohle kann da noch mithalten. Während der Dortmunder Norbert Riehl (Bilanz: 17:3) seit Jahren zu den Besten der Liga gehört, kam das überdurchschnittliche Abschneiden der Rauxeler Christoph Pauly (13:7) und Christian Bojak (11:9) etwas überraschend. Die Roländer wären allerdings schon zufrieden, wenn ein oder zwei Punkte gegen Riehl und Scholz (13:7) herausspringen würden.

Gute Chancen rechnet man sich an den übrigen Brettern aus. Beim Gastgeber steht nur noch Volker Schneidereit positiv. Doch auch die Rauxeler offenbarten bislang Schwächen vor allem in der "Mitte". Stefan Weiß und Torben Krumme zeigten zuletzt jedoch ansteigende Form und wollen bei der Eintracht, die fünf Partien in Folge nicht gewann, wieder punkten.

Nach dem 7:9: Trotzreaktion muss her

Nach dem ärgerlichen 7:9 gegen Barop wollen die Rauxeler eine Trotzreaktion heraufbeschwören, um nicht auf den Abstiegsplätzen zu überwintern. Denn der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt bei 6:14 Zählern nur noch einen Punkt. Zeitgleich treffen TV Einigkeit Barop (10.) und der SSV Hagen (11.) aufeinander. Der Sieger würde im Falle einer Niederlage der Rauxeler an der DJK vorbei ziehen.

Auch der Tabellenletzte Winz-Baak hat nur einen Punkt weniger (5:15) aufzuweisen, als die Roländer. Allerdings treffen die Baakener auf den Zweiten Holzwickede, so dass hier wohl eher keine Gefahr für die DJK droht.

Thorsten Wasielak, letzte Woche nur Zuschauer, weil beruflich verhindert, brachte es auf den Punkt: "Da hilft wohl nur eins: Training, Training, Training."

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wilfried Heyden geht in Rente

Die Position des Vermittlers der Vereine wird aufgeteilt

Castrop-Rauxel Seit elf Jahren ist Wilfried Heyden als Bereichsleiter Sport und Bäder für die heimischen Sportstätten und Vereine verantwortlich. Doch Ende April ist Schluss. Seine Stelle will die Stadt nicht neu besetzen, sondern aufteilen. mehr...

Fußball-Landesliga

Das Spiel des FC Frohlinde bei SW Wattenscheid 08 fällt ins Wasser

Castrop-Rauxel. Die geplante Fahrt nach Bochum konnten sich die Landesliga-Fußballer des FC Frohlinde (12.) sparen. Ihre für den Donnerstagabend geplante Nachholpartie beim ebenfalls noch abstiegsgefährdeten Team von SW Wattenscheid 08 (16.) fiel buchstäblich ins Wasser. Durch den Regen in der ersten Tageshälfte war der Rasenplatz an der Dickebank in Wattenscheid landunter. Es gibt bereits ein neues Datum für die Begegnung.mehr...

Serie: Yesterday im Castrop-Rauxeler Sport

Der Bezirksliga-Drops war gelutscht für den TuS Ickern 2003 gelutscht

Castrop-Rauxel Heute vor 15 Jahren mussten die damaligen Bezirksliga-Handballer des TuS Ickern ihre 15. Saisonniederlage gegen die ETG Recklinghausen einstecken. Am Saisonende stieg der einstige Oberligist in die Kreisliga ab. Wie es dazu kam, beleuchtet unserere Serie „Yesterday“.mehr...

Jugendteam der Woche

Schweriner KC auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft

CASTROP-RAUXEL. Die A-Junioren-Korfballer des Schweriner KC können am Samstag, 28. April, Deutscher Meister werden und ihre Zeit als eingespielte Jungjahrgang-Mannschaft mit dem Titel krönen. Gespielt wird gegen den TuS Schildgen, mit dem das Team von SKC-Trainerin Ina Heinzel ohnehin noch eine Rechnung offen hat.mehr...

Fußball-Bezirksliga in Castrop-Rauxel

Fünf Stolpersteine warten noch auf den SV Wacker Obercastrop

Castrop-Rauxel Seit Sonntag haben die Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop vier Punkte Vorsprung auf ihren ärgsten Widersacher Westfalia Langenbochum. Das Topspiel in der Erin-Kampfbahn ging deutlich mit 5:0 an die Mannschaft von Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu. Die Führung scheint ein guter Puffer gegenüber den Hertenern zu sein.mehr...

Leichtathletik in Castrop-Rauxel

Nach 44 Ickerner Volksläufen ist Schluss

Castrop-Rauxel Die 44. Auflage des Ickerner Volkslaufes wird am kommenden Sonntag, 29. April, wieder mehrere Hundert Sportler anlocken. Diese starten dann zwischen 9.30 Uhr und 13 Uhr in verschiedenen Wettkämpfen über 500 Meter (Bambini), 1300 Meter, 5 Kilometer, 10 Kilometer sowie im Halbmarathon (21,1 Kilometer) . mehr...