Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Handball

Topspiel in Ickern / HSG will Serie starten

CASTROP-RAUXEL Mit zwei Punkten aus zwei Spielen sind die Handballer des TuS Ickern ordentlich in die neue Landesliga-Saison gestartet. Nun muss sich die Utech-Sieben mit dem Spitzenteam HC Heeren-Werve auseinandersetzen. Die HSG-Herren könnten einen "goldenen Herbst" erleben. Die Damen des Castroper SV sind nach Pause wieder im Einsatz.

Topspiel in Ickern / HSG will Serie starten

Die HSG Rauxel-Schwerin läuft beim HSC Haltern-Sythen 2 zum dritten Bezirksligaspieltag auf.

Handball, Landesliga 3 TuS Ickern - HC Heeren-Werve  Sonntag, 18 Uhr Der Gegner aus Kamen hat bislang beide Partien in dieser Spielzeit für sich entschieden. Damit knüpft Heeren-Werve an seine Leistungen aus der vergangenen Saison an, in der es als Zweiter nur knapp den Aufstieg in die Verbandsliga verpasst hatte. Im damaligen Heimspiel musste der TuS Ickern eine deutliche 19:30-Niederlage gegen die Kamener hinnehmen, während es auswärts besser lief. In Heeren unter-lag das Team von Trainer Ralf Utech knapp mit 20:23. Als „Aufstiegskandidaten“ stuft Utech den Gegner ein. „Für uns wird es wichtig sein, dass wir sofort im Spiel sind, damit wir keinem Rückstand hinterher laufen müssen.“ Diesmal gebe es zudem genügend personelle Alternativen, „sodass wir uns auf jeweilige Spielsituationen auch unterschiedlich einstellen können.“ Definitiv ausfallen beim TuS wird nur Spielmacher Kilian Esser. Die Einsätze der angeschlagenen Björn Böcking, Maurice Zendrowski und Stefan Kresse seien aber noch fraglich, berichtet Utech. Gegen den starken Gegner sei eine „geschlossene Mannschaftsleitung“ erforderlich, führt er aus. „Da wir in dieser Woche das erste Mal relativ komplett trainieren konnten, bin ich guter Dinge, dass wir die Punkte bei uns behalten werden“, sagt Utech. Dies sei auch wichtig, um mit einem beruhigenden Punktepolster in das folgende Programm mit vier Auswärtsspielen zu gehen.

Bezirksliga 4 Haltern-Sythen 2 - HSG Rauxel-Schwerin  Samstag, 17.30 Uhr Die Saison ist zwar erst zwei Spieltage alt, der Motor der Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin (3.) ist aber schon angelaufen. Am dritten Spieltag gibt die Mannschaft von Trainer Gerald Raasch beim HSC Haltern-Sythen 2 (9.) ihre Visitenkarte ab. Mit einem weiteren Sieg könnte die HSG, mit einem Remis und einem Sieg in die Saison gestartet, durchaus die Weichen für einen „goldenen Herbstanfang“ legen. „Wir streben auch auswärts einen Erfolg an“, erklärte Trainer Raasch.Tempogegenstöße Der Gegner aus Haltern unterlag zum Auftakt Westfalia Welper 2, ehe ein deutlicher Sieg über Viktoria Dortmund folgte. Die HSG konnte Welper 2 hingegen knapp bezwingen. Raasch: „Wir wollen unsere Spielweise auch in Haltern durchsetzen. Aus einer sicheren Deckung heraus durch Tempogegenstöße zum Erfolg kommen.“ Nur zu gern erinnert der Coach dabei an das Spiel gegen Welper 2. „Das war der Schlüssel zum Sieg“, sagte Raasch. Personell geht der dezimierte HSG-Kader weiter auf dem Zahnfleisch. Lukas Zöpel fehlt definitiv in Haltern. Die Hoffnungen ruhen unter anderem auf Rechtsaußen Pascal Meyer, der nach zwei absolvierten Partien bereits 18 Treffer auf seinem persönlichen Tore-Konto zu verzeichnen hat.

Frauen-Bezirksliga 5 Vest Recklinghausen 2 - Castroper TV  Sonntag, 12.45 Uhr Nachdem sie am vergangenen Wochenende spielfrei hatten, greifen die Handballerinnen des Castroper TV nun wieder ins Geschehen in der Bezirksliga ein. Die Gastgeberinnen aus der Kreisstadt haben ihre bisherigen beiden Partien in dieser Spielzeit verloren und belegen den letzten Tabellenplatz. „Das hat aber nach zwei Spieltagen noch keine große Aussagekraft“, kommentiert CTV-Trainer Jan Schimmelmann, „wir werden alles geben müssen, um erfolgreich zu sein.“ Wichtig sei es für sein Team, die Kontrolle über das Spiel nicht aus der Hand zu geben und an die guten Ansätze aus der ersten Saisonpartie anzuknüpfen, so der Castroper Übungsleiter. Zum Auftakt hatte der CTV bei der starken HSG Wetter/Grundschöttel nur knapp mit 15:18 verloren. In personeller Hinsicht kann Schimmelmann Erfreuliches vermelden: Beim Gastspiel in Recklinghausen tritt der CTV mit seinem kompletten Kader an – das hatte vor zwei Wochen noch ganz anders ausgesehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Landesligist steht im Kreispokal-Viertelfinale

FC Frohlinde gewinnt bei der SG Castrop

Castrop-Rauxel. Der Landesligist FC Frohlinde hat das Viertelfinale im Pokalwettbewerb des Fußballkreises Herne/Castrop-Rauxel erreicht. Am Mittwochabend setzten sich die Frohlinder mit 5:1 (1:0) bei der SG Castrop durch.mehr...

Interview mit Patrick Fernow

Gegner des KV Adler Rauxel stehen fest

CASTROP-RAUXEL Der Spielplan des Europa-Shield Turniers ist jetzt veröffentlicht worden. Dadurch wissen die Korfballer des Regionalliga-Vizemeisters KV Adler Rauxel nunmehr, auf wen sie im Januar in Odivelas (Portugal) treffen werden. Patrick Fernow sprach darüber im Interview.mehr...

Obercastroper Serie gerissen

Nicht mehr das Gesicht der ersten Halbzeit zeigen

CASTROP-RAUXEL Die 2:4-Niederlage der Fußballer des Bezirksliga-Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop am vergangenen Sonntag bei Westfalia Langenbochum (9.) bedeutet das Ende einer Serie von zuvor sieben Punktspiel-Siegen in Folge. Die Elf von Wacker-Coach Aytac Uzunoglu zeigte dabei in Herten zwei Gesichter. Insbesondere die erste Halbzeit trug maßgeblich zur Niederlage bei.mehr...

Auf der Außenbahn

Fußball-Trainer tauscht Fuchsweg gegen Jakobsweg

CASTROP-RAUXEL Ein wertvoller Balljunge, ein treffsicherer Spielertrainer, ein pilgernder Merklinder, ein leidenschaftlicher Linienrichter, ein plaudernder Pressewart und ein Verteidiger als Torwart. Das sind die Sportgeschichten des Wochenendes aus Castrop-Rauxel.mehr...

Billard: 1. Bundesliga

ABC Merklinde bleibt ganz oben

CASTROP-RAUXEL Durch einen 6:2-Sieg am Samstag daheim gegen GW Wanne bleibt der ABC Merklinde an der Tabellenspitze der Mehrkampf-Bundesliga, punktgleich mit dem BC Hilden. Die besseren Durchschnitte sind es, die das Team von der Johannesstraße auf Platz eins halten. Die Zahlen sprechen für sich.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Elfmeter prägen Partie in Holthausen

CASTROP-RAUXEL Die Fußballer von Arminia Ickern mussten sich im von der Redaktion ausgesuchten Spiel des Tages beim vormaligen Schlusslicht RSV Holthausen mit 3:4 (1:3) geschlagen geben. Während die Herner in der Kreisliga A einen Platz gut machten, fiel Arminia einen Rang zurück auf Position acht.mehr...