Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Trabi-Club Sputnik veranstaltet Treffen in Ascheberg

CASTROP-RAUXEL/ASCHEBERG Ein Maisfeld verdeckt die Sicht auf die Zeltstadt. Doch das typische Motorengeräusch des Zweitakters verrät seine Bewohner. Zum ersten Mal veranstaltete der Trabi-Club Sputnik Castrop-Rauxel „Im Pöpping“ in Ascheberg seinen 19. Trabi-Tag.

Trabi-Club Sputnik veranstaltet Treffen in Ascheberg

Stefan Kratzke aus Bochum zeigt an seinem Trabi, wo die Stahlkarosserie Rost ansetzen kann. Foto: Lunemann

Auf dem Hof Kneilmann campen Trabi-Freunde aus dem gesamten norddeutschen Raum. Zum ersten Mal veranstaltete der Trabi-Club Sputnik Castrop-Rauxel „Im Pöpping“ in Ascheberg seinen 19. Trabi-Tag. Mit großem Erfolg, denn 168 Trabi-Fahrer trafen sich am vergangenen Wochenende zum Trabi-Treff in Ascheberg. „Unser Ziel ist es, dass automobile Kulturgut der DDR zu erhalten“, sagte der Pressessprecher der Sputniks, Holger Eltze. „Und das macht man am besten, indem man den Trabi nutzt.“

Mit Kind und Kegel waren die Trabi-Liebhaber angereist, tauschten Kenntnisse, und Erfahrungen aus, Ersatzteile wechselten ihren Besitzer und eine Jury prämierte den ältesten und den schönsten Trabi. Doch die meisten kamen zum Trabi-Treff, um mit Freunden und Bekannten zu plauschen oder zum Fachsimpeln. Viele schätzen am Trabi die „klassische Handwerksarbeit“. Und im Trabi-Handbuch von Wolfgang Lingnau aus Moers finden sich sogar Konstruktionszeichnungen zum Anfertigen von Spezialwerkzeugen. Doch wofür? Denn ein geflügeltes Sprichwort unter Trabifahrern behauptet: „Mit Hammer, Zange, Draht kommst Du im Trabbi bis nach Leningrad. Und fährt ein Trabbi mal zum Nil, lacht sogar das Krokodil.“

Mit einem Vorurteil räumen Lingnau und seine Kumpels jedoch auf: Der Plastikbomber aus Zwickau könne nicht rosten. Dem widersprechen Armin Dohle aus Essen, Stefan Kratzke aus Bochum Steffen Wiesengart aus Duisburg und ihr Kumpel Wolfgang Lingnau – allesamt Trabi-Fahrer und -Experten – unisono: „Das stimmt nicht.“ Denn die Rohbaukarosserien des Trabis bestehe aus Stahl. Am Sonntag verließen alle den Hof Kneilmann, um sich vom 10. bis zum 12. Oktober dieses Jahres beim Trabant- und IFA-Treffen in Doetesfeld im Westerwald wieder zu sehen. Sputnik-Pressesprecher Holger Eltze hofft, dass auch im nächsten Jahr ein Trabi-Treff auf dem Hof Kneilmann stattfindet. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnSorge um die Lange Straße in Habinghorst

Ein Quartier, viele Fragen

Habinghorst. Viele haben die Lange Straße als Problembezirk schon lange abgeschrieben, andere sehen die die Zukunft der Einkaufsstraße optimistischer. Klar ist: Zwei Monate, nachdem das Projekt "Soziale Stadt Habinghorst" ausgelaufen ist, bleiben viele Fragen offen - das zeigt der Rundgang unserer Redakteurin Abi Schlehenkamp an einem Winter-Mittwoch.mehr...

Zwei tote Schwäne am Schiffshebewerk

"Die sind bestimmt wieder vergiftet worden"

CASTROP-RAUXEL Spaziergänger riefen Freitag die Feuerwehr zu zwei bewegungslosen Schwänen am Oberwasser nahe des Schiffshebewerks. Ein Tier konnten die Retter nur tot bergen. Der andere Schwan musste kurz darauf in einer Tierarztpraxis eingeschläfert werden. Die Todesursache ist dubios.mehr...

Handy gestohlen und verletzt

37-Jähriger in der Nähe von St. Lambertus ausgeraubt

Castrop Es geschah Samstagabend gegen 20 Uhr: Vor der Lambertuskirche am Biesenkamp wurde ein Castrop-Rauxeler angegriffen, geschlagen und ausgeraubt. Es gibt eine Täterbeschreibung.mehr...

Erst Ausweis-, dann Ladendiebstahl

Detektiv erkennt: Auf der Anklagebank saß nicht die Diebin

Castrop-Rauxel In Castrop-Rauxel stand jetzt eine falsche Frau vor Gericht. Nicht sie stahl Haarbürsten, sondern offenbar ihre Cousine. Die hatte vor auch schon einen Ausweis gestohlen.mehr...

Amtsgericht Castrop-Rauxel

Viel Aufwand vor Gericht für einen kaputten Autospiegel

Castrop-Rauxel Eine Angeklagte nebst Anwältin, Richter, Staatsanwaltschaft und vier Zeugen. Ein beträchtlicher Aufwand für eine Anklage, bei der es eigentlich nur um einen Bagatellschaden von rund 150 Euro ging. Das Amtsgericht verhandelte den Fall trotz der geringen Schadenssumme.mehr...

Radarfallen heute

Aktuelle Blitzer in und um Castrop-Rauxel

Castrop-Rauxel Achtung, Autofahrer. Hier erfahren Sie, wo die Ordnungsämter von Castrop-Rauxel und Dortmund sowie der Kreis Recklinghausen heute mit ihren Radarkontrollen stehen.mehr...