Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Leiche gefunden

Traurige Gewissheit: Der vermisste Dimitri P. ist tot

CASTROP-RAUXEL Im sozialen Netzwerk Facebook kursierte das Gerücht das ganze Wochenende über. Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der vermisste Dimitri P. aus Castrop-Rauxel ist tot. Das bestätigte die Polizei am Sonntag gegenüber unserer Redaktion. Die Hintergründe seines Verschwindens sind nun etwas klarer.

Traurige Gewissheit: Der vermisste Dimitri P. ist tot

Der Vermisste aus Henrichenburg ist nicht mehr am Leben. Seine Angehörigen und Freunde hatten unter anderem mit Plakaten nach ihm gesucht.

Dimitri P. (34) aus Henrichenburg war seit dem 27. Dezember spurlos verschwunden. Seine Lebensgefährtin, seine Schwägerin und sein Bruder starteten eine groß angelegte Suchaktion.

Bereits am Freitag fand die Polizei ihn in einem Waldstück zwischen Castrop-Rauxel und Datteln. Nach einem Hinweis, den die Polizei erhalten hatte, rückten die Einsatzkräfte zu dem Waldstück aus und fanden dort die Leiche des Mannes.

Weitere Erkenntnisse im Laufe der Woche

Aktuell geht die Polizei nicht von Fremdeinwirken, sondern von einem Suizid aus. Doch die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an. Die Polizei rechnet mit weiteren Erkenntnissen im Laufe der kommenden Woche, die sie dann auch der Öffentlichkeit präsentieren will. Die Polizei kann derzeit keine weiteren Angaben zu dem Fall machen und verweist auf die laufenden Ermittlungen.

Knapp sieben Wochen warteten Angehörige und Freunde des Vermissten auf ein Lebenszeichen von ihm. Hinweise, dass sich der 34-Jährige in Gefahr befinde oder für sich selbst eine Gefahr darstellte, gab es zu keiner Zeit. Auch die Suche mit einem Personenspürhund, den die Familie aus eigener Tasche finanzierte, brachte nicht die erhofften Ergebnisse. Seine Spur verlor sich ziemlich schnell.

Beileid auf Facebook

Auf Facebook verabschiedete sich unterdessen seine Bekannten vom Sparta-X-Gym öffentlich von ihm. Viele User bekundeten darunter ihr Beileid und Mitgefühl. Sie sprachen der Familie für die kommende Zeit Kraft und Trost aus.

Seine Lebensgefährtin brachte in der vergangenen Woche das gemeinsame Kind zur Welt. Seinen Vater wird der Kleine jetzt nicht mehr kennenlernen können.

Suizid-Gedanken? Hier finden Sie Hilfe!



Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...