Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

TuS Ickern spürt den Abstiegssog im Rücken

ICKERN Auch nach ihrem Landesliga-Spiel spüren die Handballer des TuS Ickern (12.) weiterhin den Abstiegssog in ihrem Rücken. Durch das 19:23 (11:10) bei der DJK Westfalia Hörde warfen die Ickerner an der Gelegenheit vorbei, den elften Rang von den Gastgebern zu übernehmen.

von Von Jens Lukas

, 04.11.2007
TuS Ickern spürt den Abstiegssog im Rücken

Stephan Pade, Coach des TuS Ickern.

Was allerdings zunächst gut funktionierte. Pade: "Die Abwehr stand gut; wir haben recht ansehnlichen Handball gespielt und einiges für den Gegner Überraschendes gezeigt."

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige