Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Moscheegemeinde feiert Kermes auf Schwerin

Umbau der Mevlana-Moschee schreitet voran

Schwerin Nachdem die Kermes 2017 wegen des Umbaus der Moschee ausfallen musste, steigt das Spektakel in diesem Jahr wieder vier Tage. Der Umbau schreitet derweil voran. Doch noch nicht alle Fragen sind geklärt.

Umbau der Mevlana-Moschee schreitet voran

Beim Café dauert es ein bisschen, bis das Außengelände fertig ist. Vielleicht im Juli, sagen die Verantwortlichen. Wer das Café betreibt, steht noch nicht fest. Foto: Abi Schlehenkamp

Pure Freude und Zuversicht bei der Mevlana-Gemeinde auf Schwerin: Kermes ist angesagt. Vier Tage Feiern, von Samstag, 28. April, bis Dienstag, 1. Mai. Jeden Tag ist das neue Gemeindezentrum an der Dortmunder Straße 175 von 11 bis 20 Uhr geöffnet. „Wir freuen uns über alle, die kommen und unseren Umbau anschauen möchten“, sagt Vorstandsmitglied Kubilay Corbaci. Wichtig sei aber genauso, dass Reden miteinander und gutes Essen dazu gehörten. Seit fast anderthalb Jahren treibt die türkisch-islamische Gemeinde den Umbau und die Renovierung des ehemaligen Balo-Gebäudes im Herzen von Schwerin voran.

Eine halbe Million Euro Investiotion

Wer die ehemaligen Gebäude von Balo, dem alten Maschinenbau-Unternehmen kennt, wird positiv erstaunt sein, was aus der Investition von vielleicht einer halben Million Euro geworden ist: Helle, lichte Räume auf einer Nutzfläche von knapp 600 Quadratmetern, behindertengerecht, mit Fußbodenheizung, geschmackvoll gefliest, variabel in der Raumgröße, mit mehreren Küchen und Waschbecken, an die auch kleine Kinder gut drankommen. Vieles ist der Muskelkraft geschuldet. „Sonst hätten wir das nicht hingekriegt“, sagt Corbaci. Deshalb hat es im vergangenen Jahr auch keine Kermes gegeben, die auf Schwerin eine lange Tradition hat.

Das neue Gemeindezentrum mit seinen Tagungsräumen steht jederzeit auch offen, wenn andere Gemeinden oder sonst Interessierte Bedarf anmelden. Das geplante Café mit seiner großen Glasfront, das sich zu einem der Herzstücke des neuen Gemeindezentrums entwickeln könnte, braucht noch ein bisschen. Erst muss noch das Außengelände fertiggestellt werden. Im Schlussspurt, das ist die Hausaufgabe, die das Bauordnungsamt gegeben hat, muss die breite Eingangstreppe noch mit einem Handlauf versehen werden.

Gelände ist barrierefrei

Wer mit Rollstuhl oder mit Rollator kommt, kann das Gemeindezentrum über einen sanft ansteigenden Weg erreichen und das Café später über eine Rampe von außen. Wer das Café betreiben wird, steht nach Auskunft von Sekretär Ahmet Uzuntas und Gemeindemitglied Gokcan Güven noch nicht fest.

Die Fassade hat die Gemeinde, die etwa 250 Mitglieder zählt, zunächst noch unverändert gelassen. Weil diese Arbeiten miterledigt werden sollen, wenn die geplante neue Moschee dazu gebaut wird. Darüber laufen derzeit Gespräche. Auch das ist natürlich eine Frage der Finanzen.

Los geht die Kermes am Samstag, 28. April, um 14.30 Uhr. Zur offiziellen Eröffnung um 15 Uhr durch Bürgermeister Rajko Kravanja haben sich auch MdB Frank Schwabe und Landrat Cay Süberkrüb angesagt. Richtig wichtig ist einmal mehr das Wetter, denn die Kermes wird wie immer draußen gefeiert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mehr öffentliche Grillplätze in Castrop-Rauxel?

FDP-Fraktion will die Wurst in den Park bringen

Castrop-Rauxel Mehr öffentliche Grillplätze in Castrop-Rauxel, fordert die FDP in einem Antrag an den Betriebsausschuss 1. Denn derzeit gibt es nur einen einzigen Grillplatz für jedermann an der Rennwiese auf Schwerin. Der wird von den Bürgern gerne genutzt, bringt aber auch einige Probleme mit sich. mehr...

Gerichtsprozess nach versuchtem Diebstahl auf Schwerin

Bohrmaschine und Akkuschrauber mitgenommen

CASTROP-RAUXEL Es war eine Verfolgungsjagd wie im Film. Zwei Passanten mit Hund und ein älterer Herr auf einem Roller jagten im Februar auf Schwerin einen Flüchtigen. Aufmerksam geworden durch einen 57-jährigen Mann, der „Du Dieb, du Dieb“ schreiend hinter einem jungen Mann herlief.Was zuvor geschehen war, wurde am Freitag im Amtsgericht rekonstruiert.mehr...

rnDFB-Team zu Gast im Hotel Goldschmieding

Als Castrop-Rauxel die Nationalelf bejubelte - Erinnerungen an 2006

Castrop-Rauxel Bei der Fußball-WM in Russland will der amtierende Weltmeister wieder Großes erreichen. Die deutsche Nationalmannschaft hat das Ziel Titelverteidigung. Der Titel war auch 2006 das Ziel. Wir erinnern an magische Momente mit dem DFB-Team am und im Hotel Goldschmieding.mehr...

Neue Knöllchen in Castrop-Rauxel

Knöllchen sind jetzt orangefarben

Castrop-Rauxel Viele Jahre haben kleine weiße Zettelchen unterm Scheibenwischer dem erwischten Autofahrer kundgetan, dass er sein Gefährt falsch geparkt hatte. Seit Jahresbeginn prangt jetzt eine andere, eine leuchtend orangefarbene Karte dem Falschparker schon von Weitem entgegen. Die weißen Kassenzettel sorgten für Komplikationen, sagt die Stadt. Ist denn jetzt alles besser?mehr...

rnABIkalypse und das Ende der Woche

Moskauer Circus, wilde Müllkippen, Honigbienen - Abis Themen der Woche

Castrop-Rauxel Sie hat zu allem eine Meinung: Wilde Müllkippen, Kampf für Tempo 30, Warten auf das Medizinstudium, der Moskauer Circus und die Honigbienen auf dem Rathausdach - unsere Redakteurin Abi Schlehenkamp kommentiert die Themen der Woche.mehr...

Schwierige Verhandlungen am Amtsgericht Castrop-Rauxel

Stummer Randalierer angeklagt

Castrop-Rauxel Der Einsatz für die Polizei in der Nacht nach dem 1. Mai 2017 hieß „Randalierer in der Notaufnahme des Rochus-Hospitals.“ Als die Ordnungshüter eintrafen, saß der Betreffende zunächst friedlich auf einem Stuhl im Behandlungsraum, soll dann aber, nach einer kurzen Ansprache, aufgesprungen und mit geballten Fäusten auf einen der Polizisten losgegangen sein. Das hat jetzt ein schwieriges juristisches Nachspiel. Aus mehreren Gründen.mehr...