Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Versuchte Tötung: 23-Jähriger sticht auf seine Freundin ein

CASTROP-RAUXEL Mit einem Messer hat ein junger Mann am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr seine Freundin angegriffen und diese schwer verletzt. Nach einer Not-Operation ist die 18-Jährige inzwischen außer Lebensgefahr, bestätigte die Dortmunder Staatsanwaltschaft. Eine Mordkommission ist eingerichtet.

von Von Christoph Witte

, 07.11.2008

Ein Beziehungskonflikt sei nach Angaben von Oberstaatsanwältin Dr. Ina Holznagel offenbar Hintergrund der Tat gewesen. "Die Beiden waren liiert, die Beziehung ging in die Brüche. Es sollte wohl eine Aussprache geben", so Holznagel auf Anfrage. Der 23-Jährige kam mit der Situation wohl nicht klar und griff seine Ex-Freundin offenbar in der Ringstraße mit einem Messer an. Er fügte ihr mehrere Schnittverletzungen zu. Außer Lebensgefahr "Gestern Abend", sagte die Dortmunder Staatsanwältin, "bestand durchaus Grund zur Sorge. Die Verletzungen waren sehr erheblich, aber seit heute Morgen ist die 18-Jährige außer Lebensgefahr."  Eine Mordkommission wurde eingerichtet. Gegen den 23-Jährigen wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige