Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball-Bezirksliga

Volles Programm für den TuS Ickern

ICKERN Gleich zwei Partien stehen am Wochenende für die Handball-Männer des TuS Ickern an. Am Freitagabend spielen sie im Kreispokal, am Sonntag in der Bezirksliga. Zwei Spieler fehlen allerdings, ein Akteur fällt voraussichtlich sogar bis zum Saisonende aus.

Volles Programm  für den TuS Ickern

Jan-Ole Becker (r., gelbes Trikot) wird dem TuS Ickern für die beiden Spiele gegen Recklinghausen und Erkenschwick nicht zur Verfügung stehen. Er verletzte sich in Welper schwer und wird vermutlich für den Rest der Saison ausfallen. Tristan Pensky kann indes mitwirken. Foto: Volker Engel

Ein „englisches“ Programm absolvieren die Handballer des TuS Ickern in den kommenden Tagen. Zunächst treten sie am Freitag, 10. November, um 20.30 Uhr in der zweiten Runde des Kreispokal-Wettbewerbs gegen den Landesligisten ETG Recklinghausen an. Zwei Tage später, am Sonntag, 12. November, um 18 Uhr, folgt das Bezirksliga-Spiel gegen den FC Erkenschwick.

Das Team von TuS-Trainer Ralf Utech genießt in beiden Fällen Heimrecht in der Sporthalle an der B 235. Dort wird sich am Freitagabend die ETG Recklinghausen vorstellen, die derzeit in der Landesliga den fünften Platz belegt.

Testspiel in der Vorbereitung verloren

In der Vorsaison hatten die Kreisstädter noch als Teil der HSG Vest Recklinghausen in der Verbandsliga gespielt. Dennoch ist der Pokal-Gegner für Utech kein Unbekannter. In der Saisonvorbereitung hat Ickern ein Testspiel bei der ETG absolviert und mit 27:33 verloren.

Die Stärken der Recklinghäuser sieht der TuS-Trainer vor allem im Rückraum. Für Utech steht allerdings das Geschehen in der Liga eindeutig im Vordergrund. „Wir werden die Partie im Pokal nutzen, um uns weiter einzuspielen und uns auf den FC Erkenschwick vorzubereiten“, kündigt er an.

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge sind die Ickerner in der Bezirksliga Ruhrgebiet auf den drittletzten Platz (14.) abgerutscht. Der Gegner aus Erkenschwick rangiert mit einem Punkt mehr auf Rang zwölf. Mit einem Sieg am Sonntag könnte der TuS Ickern folglich die Gäste in der Bezirksliga-Tabelle hinter sich lassen.

„Dürfen uns nicht einlullen lassen“

Utech fordert von seinem Team Tempo und die nötige Konzentration im Spiel nach vorne ein. „Die Erkenschwicker spielen sehr langsam und gut über den Kreis“, berichtet er, „davon dürfen wir uns nicht einlullen lassen.“

In personeller Hinsicht sieht es beim TuS Ickern am Wochenende recht entspannt aus. Auf zwei Spieler muss Utech allerdings verzichten: Jan-Ole Becker hat sich zuletzt bei der Niederlage in Welper so schwer verletzt, dass er voraussichtlich bis zum Saisonende ausfällt. Nils Rodammer fehlt berufsbedingt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Kann Schwerin dem SV Wacker Hilfe leisten?

Castrop-Rauxel Der 17. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga steht an. Der erste komplette Spieltag nach der Winterpause. Die Spvg Schwerin hat direkt eine schwierige Aufgabe vor der Brust. Der Spitzenreiter Vestia Disteln kommt an den Grafweg. Auch die anderen beiden heimischen Bezirksligisten laufen auf.mehr...

Handball-Bezirksliga

Schwere Auswärtsspiele für heimische Teams

Castrop-Rauxel. Der TuS Ickern und die HSG Rauxel-Schwerin müssen am Wochenende anspruchsvolle Aufgaben in der Handball-Bezirksliga lösen. Ralf Utech, Trainer des TuS, hofft, dass sein Team eine Serie fortsetzen kann.mehr...

Naturrasen und Asche

Die Stadt sperrt die Sportplätze

Castrop-Rauxel Die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt haben auch Auswirkungen auf die heimischen Fußballer. Denn die Städte Castrop-Rauxel (bis einschließlich Sonntag, 25. Februar) und Herne (bis einschließlich Dienstag, 27. Februar) haben jeweils die Naturrasen- und Ascheplätze gesperrt. Dadurch fallen einige Spiele am Wochenende aus.mehr...

Neue Regelung im Tischtennis

Frauen dürfen bei den Männern aufschlagen

Castrop-Rauxel. Die Tischtennisspielerinnen Beatrice Sommer vom Post SV und Christiane Nimser von der DJK Roland Rauxel spielen bei den Herren mit. Eine neue Regelung macht das seit Saisonbeginn möglich. Doch es gibt auch eine Einschränkung.mehr...

Besondere Tombola beim Heimspiel

Der FC Frohlinde sammelt um Leben zu retten

Frohlinde Mit einer optisch außergewöhnlichen Deko-Maßnahme hat der FC Frohlinde für eine ganz besondere Tombola am Sonntag beim Fußball-Landesligaspiel gegen den SV Hilbeck geworben. Der Sinn dahinter ist aber plausibel: Der Verein sammelt, um künftig Leben retten zu können.mehr...

A-Junioren der Spvg Schwerin

Der weite Weg in die Bezirksliga

Schwerin Die A-Junioren der Spvg Schwerin stehen nach 14 Spielen an der Spitze der Kreisliga A und haben den Aufstieg fest im Blick. Allerdings hilft dafür nicht allein die Meisterschaft in der Liga.mehr...