Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Neue Cityring-Attacke

Vorsitzender schimpft auf Politik und Verwaltung

CASTROP-RAUXEL "Wir sind desillusioniert." Cityring-Vorsitzender Uwe Wortmann zieht nach einem Jahr im Amt eine ernüchternde Bilanz. Wie im Vorfeld der Jahreshauptversammlung im August 2012 attackiert die Kaufmannschaft der Altstadt erneut die Verwaltung und die Politik.

/
Blick auf die Altstadt von Castrop-Rauxel vom Turm der Lambertuskirche.

Blick über die Castroper Altstadt Richtung Münsterstraße

Nichts gehe voran, bemängeln die Händler. "Mehltau liegt über unserer Stadt", formuliert Uwe Wortmann, der das Fotostudio "Keep smile" an der Ringstraße betreibt. In der Einladung zur Jahreshauptversammlung listet er den Cityring-Mitgliedern auf:

  • Die Neugestaltung des Marktes ist verschoben.
  • Eine Belebung der Altstadt durch ein attraktives Gastronomieangebot am Rande des Marktes wurde abgelehnt, vorhandene Investoren und Betreiber entmutigt, so Wortmann.
  • Die vor einem Jahr noch diskutierte und greifbare Verkehrslösung für eine bessere Erreichbarkeit des Ärztehauses am Münsterplatz und damit auch der westlichen Altstadt "ist von der Ratsmehrheit endgültig verworfen worden."
  • Die Idee einer Kulturroute, klagt Wortmann, die den wachsenden Radtourismus im Ruhrgebiet auch an kulturellen Sehenswürdigkeit, historischen Gebäuden, Ateliers und Galerien vorbei in die Altstadt führen soll, habe "bisher keine konkrete Unterstützung durch die Verwaltung" erfahren.
  • Selbst eine kleine, eher bescheidene Möblierung der Altstadt mit Pferden, so Wortmann weiter, für die sich der Bürgermeister persönlich eingesetzt habe, komme offensichtlich nicht zustande (siehe unten stehenden Bericht).

Zu alledem bangt der Cityring auch noch um sein Lichtprojekt für die Altstadt. Mit Geldern aus einem Verfügungsfonds des Landes sollen bekanntlich die Eingangstore zur Fußgängerzone und der Lambertusplatz beleuchtet werden. Zu sehen ist davon noch nichts. "Wir hoffen", erklärt Wortmann, "noch rechtzeitig zur diesjährigen Weihnachtszeit das Licht anschalten zu können." Um ein Jahr hat sich das Projekt bereits verzögert – "wegen eines langwierigen Entscheidungs- und Bearbeitungsprozesses in Rat und Verwaltung", wie Wortmann meint. Er macht ein Sich-tot-sparen im Rathaus dafür verantwortlich und sagt: "Der Haushalt der Stadt muss konsolidiert werden, aber wer die Ertragsseite abwürgt, muss am Ende doppelt so viel sparen." "Mit Befremden" reagiert Bürgermeister Beisenherz auf die Kritik. Die Sanierung des Marktplatzes sei in der Investitionsdringlichkeitsliste 2014 aufgenommen und vieles mehr werde für die Altstadt getan. "Dass Verwaltungsabläufe Zeit brauchen, liegt in der Natur der Sache, wenn Fristen und Beteiligungsvorschriften eingehalten werden müssen", so Beisenherz.

/
Blick auf die Altstadt von Castrop-Rauxel vom Turm der Lambertuskirche.

Blick über die Castroper Altstadt Richtung Münsterstraße

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...