Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Premiere in Castrop-Rauxel

WLT: Theaterstück über Familie eines NSU-Opfers

CASTROP-RAUXEL Von Beate Zschäpe hat jeder ein Bild vor Augen - doch kaum jemand von den Opfern des NSU-Terrors. "Das ist schrecklich", meint Regisseur Christian Scholze. Daher bringt er das Stück "Schmerzliche Heimat" auf die Bühne, das am Freitag im Westfälischen Landestheater WLT in Castrop-Rauxel Premiere feiert.

WLT: Theaterstück über Familie eines NSU-Opfers

Das Stück "Schmerzliche Tage" verlangte dem Team einiges ab. Es geht um die Geschichte der türkischen Familie des ersten NSU-Opfers. In der Mitte oben, zwischen den Schauspielern, ist der Dramaturg und Regisseur Christian Scholze zu sehen. Das Stück feiert Premiere in Castrop-Rauxel.

Das Stück "Schmerzliche Heimat" ist eine Koproduktion mit dem Theater Hof. Regisseur Christian Scholze will der Perspektive der Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) Raum verleihen. Der Dramaturg adaptiert dabei das gleichnamige Buch von Peter Schwarz und Semiya Simsek, der Tochter des ersten Terrorzellen-Opfers. Die Premiere findet diesen Freitag um 20 Uhr im Westfälischen Landestheater in Castrop-Rauxel statt.

Dabei ist sich der Regisseur sicher: "Ein Stück über die Täter hätte niemanden interessiert." Daher konzentriert sich das Drama auf die Geschichte der Familie Simsek selbst. Wie sich in Deutschland eine erfolgreiche Existenz aufbaute und auch, was sie "nach der Ermordung ihres Vaters alles ertragen musste", erklärt Scholze. Und das war eine Menge: Der Alltag war voll von Beschuldigungen und Verdächtigungen. Behörden und Polizei sei es lediglich darum gegangen, die Familie in den Mord zu verwickeln. Der Erzählzeitraum des Dramas erstreckt sich dabei über 20 Jahre und bewegenden Rede von der Tochter. Semiya Simsek hielt sie bei der Gedenkfeier für die Opfer im Februar 2012. Tränenreiche Herausforderung für alle Der Regisseur betont, dass es sich um eine seiner schwierigsten Produktionen handeln würde. Das liegt zum einen am Format: "Es ist ein Erinnerungsbuch. Das machte die Adaption zu einer Herausforderung", meint Scholze.

Dortmund/München Im NSU-Prozess haben am Dienstag die Ehefrau und die Tochter des in Dortmund ermordeten Mehmet Kubasik als Zeugen ausgesagt. Dabei kämpfte Tochter Gamze mit den Tränen. Wir waren bei der Verhandlung im Münchener Gerichtssaal. Ein Protokoll des Prozesstags.mehr...

Abgesehen davon machte sich auch die mentale Belastung bemerkbar. "Die Proben mussten häufig unterbrochen werden, um die Augen zu trocknen", verrät er. "Es ist eine wahnsinnig traurige und düstere Geschichte." Scholze durfte Semiya Simsek auch schon persönlich treffen. Ihm ist es deswegen besonders wichtig, die Absicht der Autorin beizubehalten: "Die Geschichte der Familie ins Bewusstsein zu rücken."

Spielort, Termine und Karten-Hotline





Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...