Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Rochus-Hospital

Wie funktioniert eigentlich die Babyklappe?

CASTROP-RAUXEL Feuerwehralarm, die Tafel, die Kanalreinigung: Vieles funktioniert, ohne dass wir es bemerken. Doch wie sehen die Abläufe dahinter aus? Unsere Serie "Wie funktioniert eigentlich...?" soll diese Frage klären. Für den dritten Teil der Serie haben wir uns das Babyfenster am St.Rochus-Hospital erklären lassen. Was passiert, nachdem ein Baby dort abgelegt wird?

Wie genau die Babyklappe funktioniert. Und was mit den Neugeborenen geschieht, wenn sie am Rochus-Hospital abgegeben werden, erfahren Sie in unserer Bilderstrecke.

Wie funktioniert das Babyfenster?

Ein Blick in das aufgeklappte Babyfenster am Rochus-Hospital: Der braune Briefumschlag ist für die Mutter gedacht. Sie findet darin nicht nur Informationen und hilfreiche Telefonnummern, sondern vor allem ein Kennwort. Damit können die Mütter später den Kindern aus dem Babyfenster zugeordnet werden.
Diese Infos aus dem Briefumschlag braucht die Mutter, falls sie es sich noch einmal überlegt und ihr Kind zurück haben möchte. Innerhalb von acht Wochen kann sie sich mit dem Kennwort (auf dem Bild durch den Briefumschlag verdeckt) beim Krisentelefon der Caritas melden.
Das wichtigste, sagt Assistenzärztin Ines Sobik, sei, dass das Baby erst einmal sicher und trocken im warmen Raum sei. Sobald sich das Babyfenster öffnet, geht ein Alarm los - an der Pforte und auf dem Diensttelefon des zuständigen Arztes.
Mit diesem Schlüssel kann das Babyfenster geöffnet und geschlossen werden - natürlich nur von innen. Wenn es von außen geöffnet und dann wieder geschlossen wird, verriegelt sich das Fenster selbst.
Diese Kamera ist auf das Bettchen hinter dem Babyfenster gerichtet. Sie geht sofort an, wenn das Fenster geöffnet wird. An der Pforte können die Mitarbeiter des St. Rochus-Hospitals dann schnell überprüfen, ob wirklich ein Baby im Bettchen liegt. "Es kam auch schon mal vor, dass sich Jugendliche einen Scherz erlaubt und eine Coladose reingelegt haben", sagt Assistenzärztin Ines Sobik. In so einem Fall beeilen sich die Ärzte natürlich nicht so sehr wie im Ernstfall.
Assistenzärztin Ines Sobik ist zurzeit mit den Aufgaben rund ums Babyfenster betraut. Ihr Diensttelefon beginnt zu klingeln, wenn der Babyfenster-Alarm losgeht, sie hat den Schlüssel zum Raum hinter dem Babyfenster.
Assistenzärztin Ines Sobik ist zurzeit mit den Aufgaben rund ums Babyfenster betraut. Ihr Diensttelefon beginnt zu klingeln, wenn der Babyfenster-Alarm losgeht, sie hat den Schlüssel zum Raum hinter dem Babyfenster.
Assistenzärztin Ines Sobik weiß, dass Babyfenster und -klappen auch Kritiker haben. Man mache es den Frauen zu leicht, ihre Kinder dort "loszuwerden", heißt es oft. Auch die Schwierigkeit, die eigene Herkunft nachzuverfolgen, spielt eine Rolle. Nichtsdestotrotz steht Ines Sobik hinter der Einrichtung des Babyfensters: " Ich glaube nicht, dass es irgendeiner Mutter leicht fällt, ihr Kind dort abzulegen. Aber hier ist gewährleistet, dass das Kind sofort versorgt wird. Das ist doch besser, als wenn es draußen in der Kälte liegt, wo es keine Chance hat.“
Assistenzärztin Ines Sobik weiß, dass Babyfenster und -klappen auch Kritiker haben. Man mache es den Frauen zu leicht, ihre Kinder dort "loszuwerden", heißt es oft. Auch die Schwierigkeit, die eigene Herkunft nachzuverfolgen, spielt eine Rolle. Nichtsdestotrotz steht Ines Sobik hinter der Einrichtung des Babyfensters: " Ich glaube nicht, dass es irgendeiner Mutter leicht fällt, ihr Kind dort abzulegen. Aber hier ist gewährleistet, dass das Kind sofort versorgt wird. Das ist doch besser, als wenn es draußen in der Kälte liegt, wo es keine Chance hat.“
Hier, auf Station 2, verbringen die Babys aus dem Babyfenster die ersten zwei Tage. Dort liegen auch die anderen neugeborenen Säuglinge im St. Rochus-Krankenhaus.
Das Krankenhaus ist nur für die medizinische Erstversorgung der Findelkinder zuständig. Alles weitere läuft über das Jugendamt: Das stellt zunächst inen Antrag auf Ruhen der elterlichen Sorge beim Amtsgericht. Das ist die Voraussetzung dafür, dass das Baby an Pflegeeltern vermittelt werden kann.
Nach zwei Tagen im Krankenhaus kommen die Babys zu Adoptivbewerbern, also Pflegeeltern, die bereits Interesse an einem Adoptivkind bekundet haben und deren Eignung durch das Jugendamt überprüft wurde. Nach etwa einem Dreivierteljahr können die Pflegeeltern einen Antrag auf Adoption stellen.

In unserer Serie "Wie funktioniert eigentlich...?" blicken wir hinter die Kulissen von Unternehmen, sozialen oder kulturellen Einrichtungen, lassen uns alltägliche Abläufe und spannende Besonderheiten in Castrop-Rauxel erklären. Haben Sie sich die Frage "Wie funktioniert eigentlich...?“ – auch schon mal gestellt? Dann stellen Sie sie uns! Gerne gehen wir Ihren Anregungen nach. Schreiben Sie uns eine Mail an lokalredaktion.castrop@mdhl.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular:

CASTROP-RAUXEL Haben Sie sich schon immer gefragt, wie dieses oder jenes funktioniert? Dann schreiben Sie uns! Wir werden versuchen, den Dingen für Sie auf den Grund zu gehen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nach Streit um Geländenutzung

Bauarbeiten am Golfplatz Frohlinde beginnen

FROHLINDE Nachdem die Verhandlungen über die Nutzung des Gelände des Golfplatz Frohlinde abgebrochen wurden, haben am Mittwoch die ersten sichtbaren Arbeiten begonnen: Der Golfplatz soll auch ohne den Grund der Verpächterin Elisabeth Grümer bespielbar bleiben. Pläne für 18+9 Kurzbahnen gibt es schon seit Jahren.mehr...

Party für guten Zweck

Aids-Gala in Castrop-Rauxel feiert Volljährigkeit

CASTROP-RAUXEL Die größte Benefiz-Party in NRW steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden mit dabei sein, wenn die Aids-Gala ihren in diesem Jahr ihren 18. Geburtstag feiert. Veranstalter Jörg Schlösser verspricht eine tolle Show und ein tolles Rahmenprogramm.mehr...

Nachzahlung für Gasrechnung

Streit im Schloss Bladenhorst geht vor Gericht

CASTROP-RAUXEL Von außen betrachtet ist Schloss Bladenhorst eine Idylle. Doch hinter den Mauern knatscht es gewaltig. Ein Streit um die Gasrechnung erregt die Gemüter des Schlossherren und einem seiner Mieter, der eine geforderte Nachzahlung nicht leisten möchte. Und damit steht er nicht allein da. Der Streit wird jetzt vor Gericht ausgetragen.mehr...

Am 29. Oktober

So wird das Star-Wars-Fantreffen in Henrichenburg

HENRICHENBURG Darth Vader, Chewbacca und Co. treffen auf die Kulisse des altehrwürdigen Schiffshebewerks Henrichenburg. Wenn der Fan-Club "Krayt-Riders" einlädt, erwartet die Besucher einiges: So bauen die Veranstalter beispielsweise Modelle der intergalaktischen Fahrzeuge aus Star Wars auf und bieten Trainings für den Lichtschwertkampf an.mehr...

FWI will Klartext

Was ist Stand der Dinge beim Gartencenter Dehner?

CASTROP-RAUXEL Jetzt will es die Freie Wähler Initiative (FWI) wissen: Was passiert im und mit dem ehemaligen Gartencenter Dehner? Wieweit sind die Pläne für die über 20.000 Quadratmeter großen Immobilie an der Siemensstraße, gediehen? Dazu hat die FWI einen Fragenkatalog an die Stadtverwaltung Castrop-Rauxel gestellt.mehr...

Kataster des RVR

Wie hoch ist Castrop-Rauxels Solar-Potenzial?

CASTROP-RAUXEL Die Lambertuskirche ist grün markiert im neuen Solardachkataster des Regionalverbands Ruhr (RVR). Das bedeutet: Das Dach der Kirche ist gut geeignet für eine Solaranlage. So eine Einschätzung gibt es nun für jedes einzelne Gebäude in Castrop-Rauxel. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur interaktive Karte des RVR.mehr...