Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Diane Jägers 100 Tage im Amt

BOCHUM Wenn Diane Jägers aus ihrem Bürofenster schaut, blickt sie direkt auf eines der Einsatzgebiete ihres Dezernats - den Wochenmarkt. Die Dezernentin für Recht und Ordnung sitzt allerdings nur selten in ihrem Büro. Seit 100 Tagen im Amt, hat sie ständig die Runde durch "ihre" Ämter gemacht, sich mit den Kollegen abgesprochen - "ich lasse die Leute nicht antreten", sagt sie, "das ist nicht mein Führungsstil."

Sie hat "ein gutes, kollegiales und engagiertes Team" vorgefunden und war von dieser Aufstellung auch ein bisschen überrascht, weil der Chefposten nach Dr. Knirschs Abwahl ja 15 Monate verwaist war: "Das spricht für die gute Teamarbeit".

Ordnungspartnerschaft klappt

Nicht hierarchisch denken, sondern kollegial - das Prinzip will sie auch im partnerschaftlichen Verhältnis mit den Bürgern pflegen, gerade auch auf dem sensiblen Gebiet des Ordnungsrechts. Einen "unordentlichen" Eindruck von Bochum hat sie in ihren ersten 100 Tagen nicht gewonnen - "die Ordnungspartnerschaft klappt", hat sie festgestellt. "Wir bemühen uns noch darum, schneller vor Ort zu sein, wenn Bürger sich beschweren." Nur miteinander könnten auch Verbesserungen erreicht werden, "wir sind keine Law and Order-Abteilung."

Aber eine Abteilung, die auch geltendes Recht umsetzen muss. Zum Beispiel beim Wegfall des Widerspruchsverfahrens, bei dem Jägers Bürgernähe schwinden sieht. Einen kleinen Ausweg hat sie aber schon ausgelotet: "Ruft uns an" sagt sie. In den Bescheiden wird das natürlich in der Rechtsbehelfsbelehrung etwas fachjuristischer formuliert werden.

Zweitbescheid statt Prozess

Im Endeffekt heißt das, wer einen Bescheid erhält, den er für fehlerhaft hält, der soll sich beim zuständigen Amt melden, um evtl. den Fehler berichtigen zu lassen - "wir stellen dann einen Zweitbescheid aus", versichert die Dezernentin.

Der lästige Gang zum Verwaltungsgericht erübrigt sich damit. Und auch das Kostenrisiko - sowohl für den Bürger, wie auch für die Stadt. Auch so lässt sich das Miteinander gestalten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...