Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Diane Jägers 100 Tage im Amt

BOCHUM Wenn Diane Jägers aus ihrem Bürofenster schaut, blickt sie direkt auf eines der Einsatzgebiete ihres Dezernats - den Wochenmarkt. Die Dezernentin für Recht und Ordnung sitzt allerdings nur selten in ihrem Büro. Seit 100 Tagen im Amt, hat sie ständig die Runde durch "ihre" Ämter gemacht, sich mit den Kollegen abgesprochen - "ich lasse die Leute nicht antreten", sagt sie, "das ist nicht mein Führungsstil."

von von Joachim Stöwer

, 09.11.2007

Sie hat "ein gutes, kollegiales und engagiertes Team" vorgefunden und war von dieser Aufstellung auch ein bisschen überrascht, weil der Chefposten nach Dr. Knirschs Abwahl ja 15 Monate verwaist war: "Das spricht für die gute Teamarbeit".

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige