Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

. . . und dann Etappe zwei

Wulfen Mit halben Sachen gibt sich die Prisma-Immobilien-GmbH nicht ab. Daher ist die "PEP"-Eröffnung in der Vorweihnachtszeit 2008 womöglich nur die erste Etappe.

"Wir verhandeln mit dem Medico-Fonds derzeit auch über den Erwerb des Wohn- und Geschäftszentrums Wulfener Markt", ließ Ralf Ehlert gestern die Katze aus dem Sack. Einige man sich über den Kauf, dann stünde ein großflächiger Abriss bevor, der Platz für Neues schaffen soll. "Das sind aber noch Visionen, die mittel- und langfristig realisiert werden sollen", benennt der Prisma-Geschäftsführer seine Prioritätenliste. Und darauf steht in Großbuchstaben zunächst: PEP!

Das Startsignal soll am 13. Dezember 2007 mit der Eröffnung der beiden neuen Ladenlokale "Takko" und "K + K" gesetzt werden, die jeweils über 450 Quadratmeter Verkaufsfläche verfügen.

100 Stellplätze

"Dann kann man endlich wieder in Barkenberg Schuhe kaufen", will Ehlert als Bürger des Ortsteils selbst davon profitieren, "Oliver Kraft hat eine große Lücke hinterlassen und ich hoffe daher, dass die örtlichen Kunden von dem neuen Angebot Gebrauch machen werden."

Ebenso gezielt soll das Sortiment auch in anderen Bereichen systematisch erweitert werden. Bewerber stehen Schlange, weil Aldi mit der bereits abgeschlossenen Vergrößerung und KiK mit Erweiterungsplänen anzeigen, dass dieser Standort Zukunftspotenzial hat. Erst recht, wenn er erst baulich aufgepeppt und mit großzügigem Parkraum (insgesamt 100 Stellplätze) ausgestattet ist.

Dazu wird das bisherige Untergeschoss verschwinden und dessen Nutzer (Tedi-Markt, Videothek, Spielhalle) in einen Neubau umsiedeln, der an die Gesamtschule angrenzen wird. So entsteht Raum für einen Edeka-Markt mit 1500 Quadratmetern Verkaufsfläche, den eine Imping-Filiale mit Café ergänzen wird.

Fressnapf + Rossmann

In einem weiteren Neubau soll im Erdgeschoss ein "Fressnapf" seine Pforten öffnen. Ehlert: "Die Verhandlungen sind schon ziemlich weit gediehen, aber es gibt auch noch andere Interessenten aus der Tierfutter-Branche." Dies gelte auch für einen Drogeriemarkt im Obergeschoss, für den Prisma Rossmann favorisiert. Außerdem im Gespräch: Kodi-Haushaltswaren und eine Gastronomie-Kette. kdk

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B 58

Motorradfahrer kollidierte mit Auto

Dorsten Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten wurde bei einem Unfall am Freudenberg am Sonntagnachmittag so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer war mit einem Auto kollidiert. Der Unfallbereich war gesperrt.mehr...

Firma droht Bußgeld wegen Asbestsanierung in Barkenberg

Floor-Flex-Böden sollten ausgewechselt werden

Wulfen-Barkenberg Die Asbestsanierung in einer Wohnung in der Kampstraße 52 hat ein Nachspiel. Die Baufirma hat einen Fehler gemacht. Arbeitsschützer haben ein Bußgeldverfahren eingeleitet.mehr...

Facebook-Datenskandal reicht bis nach Dorsten

Daten bei Cambridge Analytica gelandet

Dorsten „Ich war ziemlich platt“, sagt eine Dorstenerin (59) über den Moment, als sie von Facebook informiert wurde, dass auch ihre Daten an die Firma Cambridge Analytica weitergegeben wurden.mehr...

Kaufleute in Dorsten fürchten Umsatzeinbußen durch Dauerbaustelle

So will die Politik den Altstadt-Kaufleuten helfen

Dorsten Die Konkurrenz im Internet verkauft ihre Waren rund um die Uhr und liefert direkt an die Haustür. Supermärkte und Discounter haben das Obst- und Gemüseangebot deutlich ausgeweitet. Die Sorge ist groß in der Altstadt, dass eine Baustelle vor der Geschäftstür noch mehr Umsatz kostet, dass ein zeitweiser Umzug des Marktstandes Stammkunden vertreibt. Jetzt gibt es Hilfe von politischer Seite.mehr...

7. Dorstener Kultursommer verspricht buntes Kultur-Spektakel

Trubel in der guten Stube

Dorsten Der 7. Kultursommer am 31. August und 1. September verwandelt den Marktplatz wieder in eine Open-Air-Arena. Mit viel Humor und Musik vom Feinsten.mehr...

Matthias Rauch zum Kabarett-Abbruch Rolf Millers

So reagiert der Magier auf Störenfriede

Wulfen-Barkenberg Kabarettist Rolf Miller hat am Dienstagabend sein Publikum im Gemeinschaftshaus Wulfen verärgert, weil er seinen Auftritt wegen einiger Störenfriede nach wenigen Minuten abgebrochen hatte. Zauberer Matthias Rauch aus Dorsten ist so etwas auch schon passiert, aber er geht damit anders um, wie er uns verriet.mehr...