Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kanalbrücke Massenstraße

19-jähriger fährt Brückenbogen hoch und überschlägt sich

SCHERMBECK Riesiges Glück hatte ein 19-jähriger Schermbecker, der sich am Sonntagabend mit seinem Wagen auf der Kanalbrücke Massenstraße überschlagen hatte. Obwohl der Wagen die Brücke quasi als Sprungschanze benutzte, blieb der junge Mann so gut wie unverletzt.

/
Der Fahrer des Wagens hatte viel Glück und blieb unverletzt. Er wurde nur zur Kontrolle mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Der Wagen des 19-Jährigen fuhr den Brückenbogen hoch und überschlug sich dann auf der Fahrbahn.

Der 19-jährige Schermbecker beführ mit seinem Wagen die Massenstraße von Gahlen in Fahrtrichtung Schermbeck. Gegen 20.40 Uhr kam er mit seinem Auto unmittelbar vor der Brücke des Wesel-Datteln-Kanals ins Schleudern.

Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Bordstein und noch den Brückenbogen hoch. Dabei diente das Brückengestell als eine Art Sprungchance. Der Wagen rutschte die Rampe hoch und drehte sich anschließend nach links weg, so dass der Wagen auf der Fahrbahn einen Überschlag machte.

Glücklicherweise drehte sich der Wagen nach links weg und nicht nach rechts, wie es im Juli letzten Jahres bereits schon einmal einer Frau aus Erkrath passiert war. Sie landete damals samt Auto im Wesel-Datteln-Kanal. Der junge Fahrer jedoch blieb fast unverletzt. Er wurde nur zur Kontrolle mit einem Rettungswagen der Feuerwehr ins Dorstener Krankenhaus transportiert. Der Wagen hingegen wurde erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.  Die Schermbecker Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und kümmerte sich um auslaufende Betriebsmittel. Mittlerweile ist diese Unfallstelle schon bei den Rettungswagenkräften von Polizei und Feuerwehr bekannt. Aus unerklärlichen Gründen kam es hier in den letzten Jahren schon zu einigen Unfällen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderbescheide übergeben

Ton-Stiftung unterstützt vier Projekte

Schermbeck Förderbescheide für vier Projekte hat Bruno Ketteler, Vorstandsvorsitzender der Ton-Stiftung-Nottenkämper, am Donnerstag übergeben. Dahinter verbergen sich höchst unterschiedliche Vorhaben.mehr...

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Dammer Karnevalszug

Stefan Hemmert ist neuer Dammer Karnevalsprinz

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...

Frauenkarneval in Schermbeck

Närrisches Programm aus dem Fitnessstudio

Schermbeck Ein Fitnessstudio zaubert die Schermbecker Theatergruppe „Frauensache“ für ihr Programm auf die Bühne – und damit viele skurrile Situationen und Charaktere. Närrisches Treiben der allerfeinsten Art.mehr...