Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Chöre haben Nachwuchssorgen

360 Sänger beim Freundschaftstreffen am Schloss

LEMBECK Es war kein Wettstreit. Es war kein Konkurrenzkampf. Es war das 87. Freundschaftstreffen der Sängergruppe "Hohe Mark", das am Sonntag im Park von Schloss Lembeck stattfand. Inspiration holen war erlaubt. Und natürlich hatte jeder Chor Prunkstücke mitgebracht, wollte zeigen: Guckt, das sind wir, und das haben wir drauf.

/
Der Männergesangsverein Frohsinn Lembeck war Ausrichter des Freundschaftstreffens am Schloss Lembeck.

Der Gemischte Chor Lembeck sang auf Deutsch und Latein. Englisch singt er nie.

Rund 360 Sänger kamen auf Einladung des Männergesangsvereins (MGV) Frohsinn Lembeck am Schloss zusammen. Gemischte Chöre. Ein Frauenchor. Vor allem aber Männerchöre. Sie haben geschaut, auf welchem Level sich die anderen Sänger der Region befinden, was sie anders machen, welche Wege sie gehen.

Neue Wege zu beschreiten, das ist gar nicht so einfach, sagt mancher Sänger. "Unsere ältesten Mitglieder sind weit über 80", schildert Brigitte Bahde vom Gemischten Chor Lembeck, dem Gastchor des Nachmittages. "Bei Udo Jürgens wird es schon schwierig." Beim MGV Concordia Heiden sieht es anders aus. Sein Beitrag am Schloss: "The best of Udo Jürgens".

Latein statt Englisch

Beim MGV Frohsinn Lembeck, der auch als Kirchenchor auftritt, ist die englische Sprache ein Ausschlusskriterium, sagt Sänger Reinhard Bolenschmidt, der sich mit 55 Jahren zur "Teenie-Gruppe" in der Chorlandschaft zählt – fast schon zum Kindergarten. Latein funktioniere wesentlich besser. "Da singt man ja einfach, was man liest."

Dass Modernität für die Chöre ein Problem darstellt, führt fast überall zu Nachwuchssorgen. "Die ganze Chorsubstanz veraltet ein bisschen", sagt Brigitte Bahde. Junge Leute kämen in den klassischen gemischten Chören nur unzureichend nach. Darum hat der Gemischte Chor Lembeck die „Voices“ gegründet, ein Chor für Sänger unter 50. Einige von ihnen haben die Älteren gestern auf der Bühne unterstützt.

 

 

Beim Sängertreffen "in solch schönem Ambiente" dabei sein zu dürfen, freut Bahde. "Da merkt man: Man probt nicht umsonst." Der MGV Frohsinn Lembeck hat ein halbes Jahr für das Event geprobt. Alles sollte bestens sitzen. Und alles saß.

Dank vom Bürgermeister

Bürgermeister Tobias Stockhoff bedankte sich bei allen Chören: dafür, dass sie den Anlässen in der Region stets "einen besonderen musikalischen Glanz verleihen". Das nächste Sängertreffen, das steht bereits fest, wird 2016 in Wulfen-Barkenberg stattfinden. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Appell zeigt Wirkung

Kontrollen: Keine Blechlawinen mehr an Schulen

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...

Carving-Cup in Lembeck

Beeindruckende Kunst mit der Motorsäge

Lembeck Mit der Kettensäge ging es am vergangenen Wochenende auf dem Hof Punsmann an der Bio-Station handfest zur Sache: Beim "Carving-Cup" des Regionalverbandes Ruhr (RVR) zeigten die Künstler in beeindruckender Weise, wie aus einem einfachen Baumstamm ein Kunstwerk wird, teilweise auch nur innerhalb von 45 Minuten.mehr...

Neues Stadtprinzenpaar

Robert I. und Heidrun I. regieren die Narren

Dorsten Zwei alte Bekannte führen den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam.mehr...

Medienhaus Lensing Hilfswerk

Stimmen Sie ab: Welche Vereine gewinnen einen Bildungsscheck?

Dorsten Drei Fördervereine aus Dorsten können insgesamt 5000 Euro gewinnen. Sie entscheiden, welche Bildungseinrichtungen erstmals vom Medienhaus Lensing Hilfswerk unterstützt werden, Die Abstimmung läuft bis zum 23. Oktober.mehr...