Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Badefahrten werden reduziert

Raesfeld Der dickste Batzen aus dem Sportbudget 2008 ist für Eintracht Erle bestimmt: Mit 135 000 Euro soll die Erweiterung des Umkleidegebäudes am Sportplatz bezuschusst werden.

Außerdem sind 12 000 Euro für die Verbesserung der Wasserversorgung der Erler Tennisanlage vorgesehen sowie 20 000 Euro für eine neue Flutlichtanlage an der Trainingswiese des Sportplatzes. Zudem stehen 5000 Euro für den Erwerb von zusätzlichen Toren bereit, die nach der Erweiterung der Sportplatzanlage nötig sind. Schließlich sind in der Summe von 30 000 Euro zur Unterhaltung des Umkleidegebäudes auch Mittel für die Erneuerung der Heizung und der Warmwasser-Aufbereitung enthalten.

Für die bauliche Unterhaltung der Sporthalle Raesfeld und des Umkleidegebäudes der Sportanlage an der Westerlandwehr sind 2008 insgesamt 60 000 Euro veranschlagt. Ein Teil des Geldes ist für die Erneuerung der Lüftungssteuerung der Sporthalle, bzw. für Heizungsregelung und Anstrich der Umkleidegebäude vorgesehen.

Herabsetzen konnte der Sportausschuss die Mittel für die Badefahrten nach Borken und Heiden. Weil die Nachfrage abnahm, sind dafür nur noch 7000 Euro erforderlich. Denn bei den Dienstagfahrten lag die Zahl der Teilnehmer zuletzt deutlich unter zehn, so dass diese Badefahrten jetzt nicht mehr angeboten werden. Es bleibt jedoch bei den Freitagfahrten und in den Sommerferien bei drei Touren pro Woche.

Über die Gründe der nachlassenden Resonanz will die Verwaltung Nachforschungen anstellen. kdk

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Facebook-Datenskandal reicht bis nach Dorsten

Daten bei Cambridge Analytica gelandet

Dorsten „Ich war ziemlich platt“, sagt eine Dorstenerin (59) über den Moment, als sie von Facebook informiert wurde, dass auch ihre Daten an die Firma Cambridge Analytica weitergegeben wurden.mehr...

Kaufleute in Dorsten fürchten Umsatzeinbußen durch Dauerbaustelle

So will die Politik den Altstadt-Kaufleuten helfen

Dorsten Die Konkurrenz im Internet verkauft ihre Waren rund um die Uhr und liefert direkt an die Haustür. Supermärkte und Discounter haben das Obst- und Gemüseangebot deutlich ausgeweitet. Die Sorge ist groß in der Altstadt, dass eine Baustelle vor der Geschäftstür noch mehr Umsatz kostet, dass ein zeitweiser Umzug des Marktstandes Stammkunden vertreibt. Jetzt gibt es Hilfe von politischer Seite.mehr...

7. Dorstener Kultursommer verspricht buntes Kultur-Spektakel

Trubel in der guten Stube

Dorsten Der 7. Kultursommer am 31. August und 1. September verwandelt den Marktplatz wieder in eine Open-Air-Arena. Mit viel Humor und Musik vom Feinsten.mehr...

Matthias Rauch zum Kabarett-Abbruch Rolf Millers

So reagiert der Magier auf Störenfriede

Wulfen-Barkenberg Kabarettist Rolf Miller hat am Dienstagabend sein Publikum im Gemeinschaftshaus Wulfen verärgert, weil er seinen Auftritt wegen einiger Störenfriede nach wenigen Minuten abgebrochen hatte. Zauberer Matthias Rauch aus Dorsten ist so etwas auch schon passiert, aber er geht damit anders um, wie er uns verriet.mehr...

Schlaglöcher in Dorsten halten sich in Grenzen

Stadt muss kein Extra-Geld in die Sanierung stecken

Dorsten Der vergangene Winter war relativ mild. Deswegen hat es nach Angaben der Stadt in diesem Frühjahr keinen „Schlagloch-Alarm“ gegeben. Aber an der einen oder anderen Stelle muss doch ausgebessert werden.mehr...