Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Schock in Hervest

Blutüberströmter Mann öffnet der Polizei die Tür

Dorsten Eigentlich wollten sie nur einen gestürzten Radfahrer nach Hause bringen. Doch als die Polizeibeamten klingelten, öffnete ihnen ein blutüberströmter Mann die Tür.

Blutüberströmter Mann öffnet der Polizei die Tür

Polizeibeamte entdeckten einen blutüberströmten Mann und alarmierten den Norarzt.

Donnerstag, 22.17 Uhr. Ein Einsatz, wie er immer mal vorkommt: Ein Radfahrer ist auf der Glück-Auf-Straße in Hervest-Dorsten gestürzt. Passanten alarmieren die Polizei, die sich um den Mann (21) kümmert. Weil er nicht schwer verletzt ist, wollen die Beamten ihn zu seiner nahe gelegenen Wohnung bringen. Die Polizisten schellen an, die Tür öffnet sich - und vor ihnen steht ein blutüberströmter Mann. "Das muss heftig ausgesehen haben", bestätigte Polizei-Pressesprecherin Ramona Hörst am Freitagmorgen. "Es handelte sich schließlich um eine Arterienverletzung am Arm." Klar ist: Es war ein Unglücksfall. Der Bruder des Radfahrers war unglücklich in der Wohnung gestürzt und hatte sich schwere Schnittverletzungen zugezogen. Die Polizeibeamten alarmierten den Notarzt, der den Schwerverletzten ins Krankenhaus brachte. Sein Bruder, der Radfahrer, konnte zuhause bleiben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem Zechengelände

Mehr als 1000 Besucher kamen zur Dog-Day-Premiere

Hervest Verkaufsstände, Aktionen, Vorträge rund um den Hund: Das Konzept des ersten Dorstener Dog-Days auf dem ehemaligen Zechengelände kam bei Frauchen und Herrchen bestens an.mehr...

Kinder- und Jugendarbeit

Neuer Diakon Thomas Heß hat viel vor

Hervest/Wulfen Seit einigen Wochen ist Diakon Thomas Heß ein Teil des multiprofessionellen Teams in der Kirchengemeinde Hervest-Wulfen. Er kümmert sich besonders um die Kinder- und Jugendarbeit.mehr...

Unfall Halterner Straße

Aus ungeklärter Ursache Viehanhänger gerammt

Dorsten Aus ungeklärter Ursache hat eine 60-Jährige aus Marl am Dienstag um 15 Uhr mit ihrem Opel Corsa einen entgegenkommenden Viehanhänger gerammt. Die Frau wurde verletzt und musste ins Krankenhaus.mehr...

250 Menschen evakuiert

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft

Hervest Auf einem Feld an der Straße "An der Windmühle" wurde am Freitagabend eine amerikanische Fünf-Zentner-Fliegerbombe entschärft. 250 Menschen mussten vorübergehend ihre Häuser verlassen.mehr...

Nach Niedergang des Bergbaus

Warum Dorsten eine Stadt im Aufschwung ist

HERVEST Dorsten hat mit der Schließung der Zeche Tausende Arbeitsplätze verloren. Mittlerweile hat sich die Stadt, insbesondere der Ortsteil Hervest, von dem Niedergang des Bergbaus wirtschaftlich erholt. Die Erfolgsgeschichte schilderte Windor-Geschäftsführer Josef Hadick in der Hervestkonferenz.mehr...

Großer Erfolg für Premiere

Sonniges Bikerwetter lockte Besucher zum "Leo"

Hervest Ein neuer Treff für die Dorstener Motorradszene hatte am Samstag seine Premiere. Das Begegnungszentrum "Leo" im Creativ-Quartier Fürst Leopold zog Hunderte Motorradfahrer an und wurde damit zum vollen Erfolg.mehr...