Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dorstens kleinster Stadtteil bekommt schnelles Internet

Deuten gewinnt die Glasfaser-Wetter

Dorsten Mehr als 200 Haushalte in Deuten haben bereits einen Vertrag mit der Deutschen Glasfaser über einen Breitband-Anschluss abgeschlossen. Das kostet das Unternehmen „ganz nebenbei“ 4000 Euro.

Deuten gewinnt die Glasfaser-Wetter

Auch Deuten, Dorstens kleinster Stadtteil, bekommt schnelles Internet. Die erforderliche Zahl an Verträgen mit der Deutschen Glasfaser kamen in kürzester Zeit zusammen. (Foto: dpa) Foto: picture alliance / Jan Woitas/dp

Dorstens kleinster Ortsteil hat es geschafft: Bereits beim Infoabend der Deutschen Glasfaser in der vergangenen Woche haben mehr als 40 Prozent aller Haushalte in Deuten, die innerhalb des Ausbaugebietes an schnelles Internet angeschlossen werden können, entsprechende Verträge unterzeichnet. Das bestätigte die Deutsche Glasfaser am Dienstag auf Nachfrage.

Das Unternehmen hatte dem Förderverein der Grundschule 1000 Euro versprochen, wenn die Deutener den bis dahin von Rhade gehaltenen Höchststand von 105 Verträgen beim Auftaktabend brechen würden. Und weitere 3000 Euro für die Deutener Vereinsgemeinschaft, wenn sie darüber hinaus an diesem Abend die 40-Prozent-Marke knacken würden. „Beide Teile der Wette wurden mit über 200 unterzeichneten Verträgen deutlich gewonnen“, sagte Projektleiter Mirko Tanjsek. Für Bürgermeister Tobias Stockhoff zeigt das Ergebnis, „wie sehr sich die Bürger unserer Stadt dafür einsetzen, dass eine nachhaltige Infrastruktur in Dorsten geschaffen wird“.

Von der 40-Prozent-Marke ist Wulfen noch weit entfernt. Fünf Prozent der Haushalte haben dort bislang unterschrieben, die sogenannte „Nachfragebündelung“ endet aber erst am 28. Mai. Die Deutsche Glasfaser hat am Nahversorgungszentrum „Am Brauturm“ ein Infobüro eingerichtet, in dem Interessierte alle notwendigen Informationen erhalten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Prozess am Dorstener Amtsgericht

Drei Männer sollen Obdachlose geschlagen haben

Dorsten Drei Männer sollen bei einem Trinkgelage auf eine obdachlose Frau losgegangen sein. Seit Mittwoch (25.4.) müssen sich die drei vor dem Dorstener Amtsgericht verantworten.mehr...

Westnetz löst Irritationen über „Kunstflüge“ auf

Darum fliegt häufig ein weißer Hubschrauber über Dorsten

Dorsten Ein weißer Hubschrauber, dessen Pilot gewagte Manöver fliegt? Was eine Leserin aus dem Stadtsfeld am Mittwoch der Redaktion schilderte und immer wieder auch zu Fragen bei Facebook führte, hat einen simplen Grund.mehr...

St.-Elisabeth-Krankenhaus profitiert von Halterner Schließung

Geburtshilfe wird in Dorsten zentralisiert

Dorsten/Haltern Die Geburtshilfe im Halterner St.-Sixtus-Hospital wird zum 30. Juni geschlossen. Davon profitiert das Dorstener St.-Elisabeth-Krankenhaus, denn die Geburtshilfe wird in Dorsten zentralisiert. Das hat der Aufsichtsrat der KKRN GmbH am Dienstag (24.4.) beschlossen.mehr...

Stadt-Park soll keine Müllhalde werden

Nach dem Picknick Hinterlassenschaften wieder mitnehmen

Dorsten Die Stadt appelliert: Die Gäste des Stadt-Parks sollen ihren Picknick-Müll wieder mitnehmen. Auch wenn der Park ab sofort montags gesäubert wird.mehr...

Geschäfte haben am Sonntag geöffnet

Holsterhausen lockt zum Blumenfest

Holsterhausen Das Blumenfest Holsterhausen hat mittlerweile Tradition: Denn am Sonntag (29. April) wird es schon zum 15. Mal rund um die Freiheitsstraße farbenfroh. Und es gibt Neues.mehr...

Tresor aus Hervester Tierheim gestohlen

Einbrecher richten viel Schaden an

Hervest Unbekannte Täter finden bei einem nächtlichen Einbruch ins Bürogebäude des Tierschutzvereins an der Ellerbruchstraße kaum Bargeld vor. Der angerichtete Schaden ist aber dennoch groß, die Vorsitzendes des Tierschutzvereins fassungslos.mehr...