Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die Eiszeit in Dorsten kann beginnen

DORSTEN Ein mächtiger Lkw rollt gemächlich durch die Fußgängerzone. Wenig später stapeln sich Holzpaletten und Gummimatten auf dem Marktplatz. An dieses Bild haben sich die Dorstener längst gewöhnt. Weihnachtszeit ohne „Dreams on Ice“? Undenkbar!

Die Eiszeit in Dorsten kann beginnen

Die Eisfläche steht. Ab Donnerstagnachmittag können Kufenflitzer auf dem Marktplatz ihre Runden drehen, versprechen Jocelyn Schwartmann (m.), Nadine Biersa und Anna Neugebauer.

Am Donnerstag um 15 Uhr wird die Eisfläche vor dem Alten Rathaus offiziell freigegeben, „aber wir könnten schon am Mittwoch starten“, schmunzelt Thomas Hein. 375 Quadratmeter Holzboden waren am Dienstag verlegt, über 18 Kilometer Kühlschläuche angeschlossen.

  Die kühle Witterung, aber auch die Tatsache, dass diesmal zwei Helfertrupps beim Aufbau am Start waren, lassen den Geschäftsführer der interevent GmbH ruhig schlafen. Theroretisch zumindest, denn eigentlich ist Hein in diesen Tagen nur auf Achse. In 23 Städten bundesweit sorgt „Dreams on Ice“ in den nächsten Monaten für Winterspaß.   Die Eisfläche in seiner Heimatstadt liegt Hein naturgemäß besonders am Herzen. Auch deshalb hofft er, dass sich noch viele Schulklassen bis zu den Weihnachtsferien melden. Für sie gibt´s an den Vormittagen Eis laufen zum Sonderpreis (Infos: Tel. 60 74 111).

„Dreams on Ice“ indes dauert in diesem Jahr länger als gewöhnlich – bis zum 4. Januar. Und noch zwei Neuerungen gibt´s: Die Altstadt-Kaufmannschaft zeigt mit großen Werbe-Plakaten auf den Außenseiten der Banden Flagge. Schließlich profitieren auch die Geschäftsleute vom Publikumsinteresse der Open-Air-Eisbahn. Und: Hein lässt wegen der vielen Beschwerden in der Vergangenheit kurzfristig einen Toilettenwagen aufstellen. Der Betreiber bekommt im Gegenzug auch eine Werbefläche an der Bande. Eine Hand wäscht eben die andere... Jeden Freitag von 18 bis 20 Uhr ist "offene Bühne" bei "Dreams on Ice". Interessierte Musikgruppen können sich bei der interevent GmbH melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rote Welle ärgert Autofahrer in Dorsten

Kreuzungen mit Nerv-Faktor

Dorsten Im Bereich Südwall/B 225/Julius-Ambrunn-Straße in Dorsten kommt es immer wieder zu Rückstaus vor den Ampeln. Über die Gründe dafür sind sich die Behörden uneinig.mehr...

Polizist bei Einsatz leicht verletzt

Tatverdächtiger springt in den Kanal

Dorsten Wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte hat sich ein 20-jähriger Dorstener am Samstag (21.4.) eine Strafanzeige eingehandelt.mehr...

Straßenfest rund um den Hervester Bahnhof

Feier auf der „Insel inmitten der Großbaustelle“

Hervest Viele Besucher feierten gemeinsam das Straßenfest rund um den Bahnhof Hervest-Dorsten. Sie ließen keinen Zweifel daran, dass sie die Entwicklung ihres Stadtteils nicht dem Zufall überlassen.mehr...

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B 58

Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Dorsten Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten wurde bei einem Unfall am Freudenberg am Sonntag gegen 14.20 Uhr so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer war mit einem Auto kollidiert. Der Unfallbereich war gesperrt.mehr...

Firma droht Bußgeld wegen Asbestsanierung in Barkenberg

Floor-Flex-Böden sollten ausgewechselt werden

Wulfen-Barkenberg Die Asbestsanierung in einer Wohnung in der Kampstraße 52 hat ein Nachspiel. Die Baufirma hat einen Fehler gemacht. Arbeitsschützer haben ein Bußgeldverfahren eingeleitet.mehr...