Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Abstecher per Rad in die Wildnis von Schermbeck

Die Heimat sehen und hören

Schermbeck Zur Saisoneröffnung der Genussroute „Schermbeck.Rundum“ sind Radfahrer und Wanderer am 15. April (Sonntag) eingeladen. In diesem Jahr gibt es einige Neuerungen, die man an diesem Tag ansteuern kann.

Die Heimat sehen und hören

Zur Saisoneröffnung sind Radfahrer und Wanderer wieder auf den Rathausplatz eingeladen. Archivfoto: Scheffler

Seit 2015 wird das Radtouren-Angebot, das sich an Touristen und Einheimische richtet, konsequent vom Marketing-Verein „Wir sind Schermbeck“ ausgebaut. Wie in jedem Jahr lädt Bürgermeister Mike Rexforth am 15. April (Sonntag) um 10.30 Uhr auf den Platz vor dem Rathaus zur Saison-Eröffnung ein. „Die beiden größten angemeldeten Gruppen und die größte teilnehmende Familie erhalten nach Voranmeldung in der Touristen-Info jeweils einen Schermbeck-Gutschein in Höhe von 100 Euro“, kündigt Tourismus-Fachkraft Birgit Lensing an.

Mountainbike-Runde

Zwischen vier Themenrouten, einer Mountainbikestrecke und drei Rennradtouren können die Teilnehmer wählen. Nicht nur E-Bike-Fahrer können auch die gesamte Strecke von 70 Kilometern über „Göhlze-Tour“, „Over Üfte“ und „Rund um den Teufelsstein“ angehen. Zu Beginn gibt es am Sonntag Infos über die Highlights auf der Strecke. Das „Zens & Friends Racing Team“ bietet eine kinder- und familienfreundliche Mountainbikerunde durch die Üfter Mark an (17 Kilometer).

Hörstationen

Neu in diesem Jahr sind die Hörstationen in Gahlen. Über die Dorfkirche, die Bruchmühle, das Torfvenn und andere markante Punkte wurden Texte auf Hochdeutsch in Zusammenarbeit mit dem Gahlener Heimatverein von Jana Magdanz verfasst, die Gerd Becks ins Plattdeutsche übersetzt hat. Edith Hülsemann und Gerd Becks trugen diese Texte lebendig vor – die Aufnahmen können Interessierte an Ort und Stelle anhören, indem sie die dort angebrachten QR-Codes (steht für Quick Response, „schnelle Antwort“) mit dem Smartphone scannen und über das Internet abspielen. So kann man auf der Göhlze-Tour kleine Verschnaufpausen einlegen und lernt etwas über Gahlen: auf Hoch- oder Plattdeutsch.

Einblicke in die Natur

Obwohl die offizielle Eröffnung noch gar nicht stattgefunden hat, können die Radfahrer und Wanderer auch die „Neue Wildnis Dämmerwald“ inspizieren, die vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW fast fertiggestellt ist (wir berichteten). Der Rundweg liegt an der Strecke „Rund um den Teufelsstein“ und lädt zu Einblicken in die Natur ein. Insgesamt 128 Hektar des Dämmerwaldes werden sich selbst überlassen. Beobachtungsstationen auf dem zweieinhalb Kilometer langen Rundweg lenken den Blick auf Details, die sonst schnell übersehen würden. Als Attraktion wird die „Rollende Waldschule“ des Hegerings am Wanderparkplatz an der Malberger Straße postiert sein und Tierpräparate zeigen.

58 Sehenwürdigkeiten

Geöffnet haben an diesem Tag auch das Bauernhofmuseum Sondermann in Weselerwald, die Gahlener Heimatscheune sowie die 25 Gasthöfe auf der Strecke. Insgesamt 58 Sehenswürdigkeiten zählt Birgit Lensing an der Strecke, die entdeckt werden wollen. Karten und Broschüren gibt es im Rathaus, in den Banken und Partner-Gastronomien.

Größere Gruppen, die an der Verlosung teilnehmen möchten, melden sich bis zum 12. April, 16 Uhr, unter E-Mail: birgit.lensing@schermbeck.de .

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schermbecker Gilde ist fürs neue Schützenfest gerüstet

Jörn Iwanowski ist Oberst der Kilianer

Schermbeck Nach einem Jahr als Major der Kiliangilde Schermbeck wurde Jörn Iwanowski zum neuen Oberst der Gilde befördert. Er löst André Anschütz ab, der Vortrommler der Gilde bleibt. Bei der Generalversammlung zeigte sich die Gilde fürs Schützenfest gerüstet, wenngleich es eine Enttäuschung gab.mehr...

Experimente in der Gesamtschule

Grundschüler wurden zu kleinen Forschern

Schermbeck Kann Papier Wasser stoppen? Solche und andere Fragen untersuchten Kinder aus den dritten Klassen der Schermbecker Grundschulen am Mittwoch, als sie eineinhalb Stunden in den naturwissenschaftlichen Fachräumen der Schermbecker Gesamtschule experimentieren durften. Und dabei viel über Rotkohlsaft, Stabheuschrecken und Metallsalze lernten.mehr...

Beweismaterial könnte im Ölpellets-Prozess BP-Interessen schaden

Staatsanwalt will Öffentlichkeit ausschließen

Schermbeck Im Strafprozess um die Entsorgung von Ölpellets im Schermbecker Mühlenberg, wofür sich am Landgericht Bochum ein Gahlener Abfallmakler verantworten muss, hat Verteidiger Nils Holtkamp am Montag eine angebotene Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung von 20.000 Euro an eine Umweltorganisation abgelehnt. Bevor er eine 64-seitige Erklärung vorlesen konnte, beantragte der Staatsanwalt den Ausschluss der Öffentlichkeit.mehr...