Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Marktfrühstück und Vereinsmeile

Die Lippestadt zeigte sich von ihrer besten Seite

Dorsten Besser hätte der Auftakt des großen Radiotages nicht sein können: Bei strahlendem Sonnenschein zeigte sich Dorsten mit einem Marktfrühstück und einer großen Vereinsmeile von seiner besten Seite.

/
Cocktails schlürfen mit den Mitarbeiterinnen des Tierheims.

Strahlend blauer Himmel lud zum Verweilen und Schlemmen beim Marktfühstück.

Wer mag es auf die Dorstener Art, wer auf die Kölner? Diese Frage stellte sich beim Marktfrühstück am Samstagvormittag auf dem Platz der Deutschen Einheit. Die Bäckerei Kleinespel-Imping, Organisator des Frühstücks, hatte ein traditionelles "Dorstener Bürgerfrühstück" und für die Liebhaber des deftigen einen "halben Hahn", wie er gern in Köln auf den Tisch kommt, zur Auswahl. Zum letzteren gehört auch eine Flasche "Früh-Kölsch". Und das schon am Morgen!

Radiotag - Marktfrühstück und Vereinsmeile

Cocktails schlürfen mit den Mitarbeiterinnen des Tierheims.
Riesenseifenblasen lockten die Kinder zu "Fit for Kids".
Das Wetter sorgte für Gute Laune vor und hinter den Ständen.
Auch der Kampfsportverein Baek-Ho Wulfen war auf der Vereinsmeile vertreten.
Was gibt´s Neues in Dorsten? Bürgermeister Lambert Lütkenhorst erhielt von Katharina Bach und Marie Krzikowski die aktuelle Ausgabe der Dorstener Zeitung.
Gut gelaunt: Erst verteilten Katharina Bach (r.) und Marie Krzikowski beim Marktfrühstück die Dorstener Zeitung, dann machten sie noch mit bei der "Wasser-Spenden-Aktion" der Sparkasse Vest.
Auch die Dorstener Arbeit war mit einem Stand auf der Vereinsmeile vertreten.
Das Team von Vennmanns-Hof durfte auf der Vereinsmeile auch nicht fehlen.
Das Team vom Freizeitbad Atlantis sorgte für Kinderspaß.
Strahlend blauer Himmel lud zum Verweilen und Schlemmen beim Marktfühstück.
Strahlend blauer Himmel lud zum Verweilen und Schlemmen beim Marktfühstück.
Gut gefrühstückt in den Tag - und gut informiert mit der Dorstener Zeitung.
Die Mitarbeiterinnen von Kleinespel-Imping hatten alle Hände voll zu tun.
Der BVH Tennis kümmerte sich ebenfalls ums leibliche Wohl der Besucher.
Die Dorstener waren nicht satt zu kriegen: Immer wieder bildeten sich Schlangen am    Frühstücksstand.
Jugendliche der Dorstener Arbeit restaurierten diesen VW Käfer.
Der FC Rhade brachte einige seiner zahlreichen Trophäen mit zur Vereinsmeile.
Einige Autohändler stellten an der Wall- und Grabenanlage ihre neuesten Fahrzeuge vor.

Einige Besucher umgingen die Entscheidung geschickt: „Zuerst das Dorstener Frühstück, dann das Kölner, so spare ich das Mittagessen.“ Natürlich konnte man sich auch sein ganz persönliches Frühstück selbst zusammenstellen. Verschiedene Sorten Brötchen, Käse, Wurst, Marmeladen und nicht zuletzt der strahlend blaue Himmel luden zum Verweilen und Schlemmen auf dem Platz vor der Johanneskirche ein. Auf dem Weg zum Marktfrühstück passierten die Besucher zahlreiche Stände. Auf dieser Vereinsmeile präsentierten Dorstener Vereine ihre Arbeit. Mit dabei waren Fußball- und andere Sportvereine, die Dorstener Arbeit, karitative Verbände und das Tierheim. Interessierte Bürger informierten sich über die Tätigkeiten. Es wurden Cocktails, Waffeln, Muffins, Sandwiches und Grillwürstchen angeboten. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großalarm bei der Feuerwehr

Brand in Autowerkstatt geht glimpflich aus

Wulfen Zu einem Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr kam es am Montagnachmittag im Wulfener Gewerbegebiet Köhl. Die Rauchsäule war schon von weitem zu sehen.mehr...

Wolf in Dorsten?

Autofahrerin will Wolf nahe der Lippebrücke gesehen haben

Dorsten War es ein Wolf, der am Samstagabend nahe der Hervester Lippebrücke über die Straße lief? Die Dorstenerin Katharina Grote ist sich sicher, dass sie einen Wolf gesehen hat.mehr...

Schwerer Unfall in Dorsten

Schermbeckerin erliegt ihren Verletzungen

Feldmark Eine traurige Mitteilung machte am Montag die Pressestelle der Polizei: Die 57-jährige Schermbeckerin, die am Donnerstag (15.2.) auf dem Rewe-Parkplatz an der Händelstraße angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen.mehr...

Landestreffen in Dorsten

So ist das Leben als Kleinwüchsige

Dorsten Das Landestreffen für kleinwüchsige Menschen findet nächsten Samstag in Dorsten statt. Die 16-jährige Julia spielt dort eine wichtige Rolle. Ihre Mutter hatte Dorsten als Veranstaltungsort empfohlen.mehr...

Parkplatzsituation in Hervest

Am Rondell am Holzplatz ist kaum Platz für Autos

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...

Storch im Hervester Bruch

Meister Adebar stolzierte vor die Kameralinse

Dorsten Wie ein Storch im Salat stolziert ein besonders schönes Meister-Adebar-Exemplar seit dem Wochenende durch den Hervester Bruch. Einem unserer Leser gelang ein Schnappschuss von dem Prachtkerl. Oder ist es ein Prachtweib? Nichts Genaues weiß man.mehr...