Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dorstener gingen erfolgreich auf Foto-Pirsch

DORSTEN Regen und nasse Füße hielten die Fotobegeisterten aus Dorsten und Umgebung nicht von der Teilnahme an der diesjährigen Fotoolympiade ab. 173 Fotografen zwischen 12 und 74 Jahren gingen in Dorsten an den Start, trotz widriger Wetterverhältnisse am Wettbewerbstag.

Dorstener gingen erfolgreich auf Foto-Pirsch

Das ist neuer  Teilnehmerrekord bei der Fotoolympiade Lippeland. Von morgens bis abends hatten die Olympioniken Zeit, zwanzig Themen zu bearbeiten. Rechtschaffen müde und um manchen Eindruck reicher präsentierten 123 der Teilnehmer am Abend ihre Fototagebücher. In der Aula des Gymnasium Petrinum wurden die Sieger des Wettbewerbs bekannt gegeben und geehrt. Die Jury, bestehend aus den jungen Nachwuchsfotografinnen Johanna Eckard und Dina Marquardt, der VHS-Mitarbeiterin Sabine Podlaha, Toyin Rasheed vom Lippeverband, dem Fotodesigner Karlheinz Strötzel, den Redakteuren Peter Neubauer und Rüdiger Eggert und dem Schriftsteller und Fotokünstler Hans von Ooyen standen mit der Auswertung der Ergebnisse vor keiner leichten Aufgabe. Nach heftigen Diskussionen innerhalb der Jury standen die Sieger fest.

In der Kategorie Jugendliche bis 20 Jahre durfte sich Christian Finke aus Dorsten über den 1. Preis freuen. Der zweite Preis ging an Miriam Hüning aus Bottrop, der 3. Preis an Martin Specovius aus Dorsten. Franziska Hoffmann aus Dorsten gewann den Wettbewerb für Erwachsene ab 21 Jahren. Christian Hesterkamp, ebenfalls aus Dorsten, durfte sich über den 2. Preis in dieser Kategorie freuen und die Bottroperin Elke Köhler nahm den 3. Preis entgegen. Damit sind diese Sieger auch berechtigt, an der großen Endausscheidung des Wettbewerbs im Jahr 2011 teilzunehmen. Zusätzlich sprach die Jury weitere Qualifikationen aus: Benedikt Kohnen, Anne Wecking, Sarah Ulepic, Tim Papenfuß, Andreas Giesbrecht-Mantler, Rainer Döller, Ludmilla Ament, Anke Sendt, Thorsten Huxel, Volker Hehrs, Doris Gerhard und Henrike Becker werden mit Teilnehmern aus der gesamten Lipperegion antreten.

Ungewöhnliche Fotos, ausgefallene Blickwinkel, witzige Einfälle und ein hohes technisches Niveau überzeugten die Jury. „Es war ein gelungener Wettbewerb und schreit nach Wiederholung“, spornte Jurorin Sabine Podlaha die leer ausgegangenen Fotografen im Publikum an. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rote Welle ärgert Autofahrer in Dorsten

Kreuzungen mit Nerv-Faktor

Dorsten Im Bereich Südwall/B 225/Julius-Ambrunn-Straße in Dorsten kommt es immer wieder zu Rückstaus vor den Ampeln. Über die Gründe dafür sind sich die Behörden uneinig.mehr...

Polizist bei Einsatz leicht verletzt

Tatverdächtiger springt in den Kanal

Dorsten Wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte hat sich ein 20-jähriger Dorstener am Samstag (21.4.) eine Strafanzeige eingehandelt.mehr...

Straßenfest rund um den Hervester Bahnhof

Feier auf der „Insel inmitten der Großbaustelle“

Hervest Viele Besucher feierten gemeinsam das Straßenfest rund um den Bahnhof Hervest-Dorsten. Sie ließen keinen Zweifel daran, dass sie die Entwicklung ihres Stadtteils nicht dem Zufall überlassen.mehr...

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B 58

Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Dorsten Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten wurde bei einem Unfall am Freudenberg am Sonntag gegen 14.20 Uhr so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer war mit einem Auto kollidiert. Der Unfallbereich war gesperrt.mehr...

Firma droht Bußgeld wegen Asbestsanierung in Barkenberg

Floor-Flex-Böden sollten ausgewechselt werden

Wulfen-Barkenberg Die Asbestsanierung in einer Wohnung in der Kampstraße 52 hat ein Nachspiel. Die Baufirma hat einen Fehler gemacht. Arbeitsschützer haben ein Bußgeldverfahren eingeleitet.mehr...