Storchen-Beringung soll Ende Mai/Anfang Juni stattfinden

Dorstens Störche haben Nachwuchs

2018 wird ein sehr gutes Storchenjahr, prognostiziert Niels Ribbrock von der Biologischen Station in Lembeck. Aus vielen Nestern recken sich schon kleine Köpfchen der Jungstörche.

Dorstens Störche haben Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende haben aufmerksame Beobachter drei kleine Köpfchen im Deutener Storchennest erspäht.

Das Dorstener Stadtgebiete ist für Störche sehr attraktiv. Nachdem es mittlerweile vier Storchenester gibt, die auch tatsächlich mit Brutpaaren besetzt sind, gibt es aktuell erfreuliche Nachrichten in Sachen Storchennachwuchs. Wie Niels Ribbrock von der Biologischen Station auf Nachfrage berichtet, gab es bereits Ende April erste Beobachtungen, dass das Storchenpaar im Hervester Bruch Jungtiere füttert.

Vier kleine Köpfchen

Mittlerweile sollen hier schon vier kleine Köpfchen gesichtet worden sein. Auch das Deutener Storchenpaar, das von den Mitgliedern des örtlichen Heimatvereins, HerrMann und Inge genannt werden, hat ganz offensichtlich bereits Nachwuchs bekommen. Am vergangenen Wochenende haben aufmerksame Beobachter drei kleine Köpfchen im Nest erspäht. Die Altvögel wechseln sich nun auch hier regelmäßig ab und bringen reichlich Nahrung zur Fütterung.

Nachwuchs in Rhade

„Auch in Rhade gibt es dank aufmerksamer Naturfreunde jetzt Meldungen, dass es dreifachen Nachwuchs gibt. Natürlich sind wir auch selbst viel unterwegs in der Natur, um die Tiere zu beobachten, aber wir sind sehr dankbar, dass wir viele Storchenfreunde haben, die uns über ihre Beobachtungen auf den Laufenden halten“, berichtet Niels Ribbrock.

„Die Wetterprognosen sehen ja ganz gut aus, sodass wir in diesem Jahr von einem sehr guten Storchenjahr in Dorsten ausgehen. Bisher haben wir die stolze Zahl von zehn Jungtieren zu vermelden, wobei das neue Nest in Rhade noch nicht mitgezählt wurde. Es kann allerdings auch sein, dass es im ersten Brutjahr eines Storchenpaares schon mal keinen Nachwuchs gibt“, erklärt Ribbrock.

Beringung an zwei Tagen

Einen genauen Termin zur Beringung der neuen Jungtiere gibt es bisher noch nicht. „Wir planen, wie im vergangenen Jahr, Ende Mai oder Anfang Juni die ersten Jungtiere zu beringen. Es kann aber auch sein, dass wir das an zwei unterschiedlichen Tagen machen“, so Niels Ribbrock.

Übrigens: Dieser Storchen-Blog lohnt einen Klick!