Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Ein farbenprächtiger Kontinent

Hervest Frostig sind die Temperaturen seit dieser Woche, doch in den Räumen der Albert-Schweitzer-Schule beschäftigten sich die Schüler mit sonnigen Gefilden: Afrika. Täglich erklangen dort heiße Rythmen. Der Förderverein machte es möglich, dass jeden Tag ein Trommelkurs angeboten werden konnte. Ein Musiker zeigte den Kindern den richtigen Umgang mit den Instrumenten. Wer wollte, durfte aus Tonblumentöpfen eine eigene Trommel bauen. In 13 Projektgruppen, die zum Teil von den Eltern geleitet wurden, setzten sich die Grundschüler mit Afrika auseinander. Die Palette reichte von Tanz, Theater und Bau afrikanischer Instrumente bis hin zum Kochen landestypischer Gerichte. Selbst gestaltete Gipsmasken zeigten, wie farbenprächtig der Kontinent sein kann. Im Projekt Ghana, dem Land, in dem die Schokolade "wächst", ging es ganz schön süß zu. Selbst gefertigte Leckereien stellten einige Schüler auf eine harte Probe, nicht alles vor der Präsentation zu vernaschen. Neben Ghana war Ägypten ein weiterer Schwerpunkt . Aus Schuhkartons gefertigte Gucklochkinos waren gefragte Attraktionen bei der Präsentation der Projekttage in der Albert-Schweizer-Schule am Freitag. egg

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglöcher in Dorsten halten sich in Grenzen

Stadt muss kein Extra-Geld in die Sanierung stecken

Dorsten Der vergangene Winter war relativ mild. Deswegen hat es nach Angaben der Stadt in diesem Frühjahr keinen „Schlagloch-Alarm“ gegeben. Aber an der einen oder anderen Stelle muss doch ausgebessert werden.mehr...

Kabarettist Rolf Miller bricht Auftritt ab

„Provokationen“ aus der ersten Reihe waren der Grund

Wulfen Rolf Miller war am Dienstagabend zu Gast im Gemeinschaftshaus Wulfen. Nach wenigen Minuten brach er seinen Auftritt ab. Was die Besucher und der Kabarettist selbst zu diesem Abgang sagen.mehr...

Spielregeln für Jugendliche am 1. Mai

Großes Maitreffen: Behörden mahnen, „Stadtkrone“-Kuratorin bleibt gelassen

Dorsten Das große Jugendtreffen am 1. Mai auf Maria Lindenhof in Dorsten steht unter besonderen Vorzeichen. Denn dort blüht die ja die „Stadtkrone“ auf. Die Kuratorin bleibt allerdings gelassen.mehr...

Archäologen begleiten Ausschachtung

Historiker vermutet Reste von Hauskellern und Öfen in der Baustelle

Dorsten Noch darf der Bagger an der Baustelle Hühnerstraße die Schaufel nicht zu voll nehmen: Unter archäologischer Anweisung zieht der Baggerführer vorsichtig das Gelände ab, auf dem Bauunternehmer Winfried Krukenberg ein Siebenfamilienhaus errichtet.mehr...

Video über Dorsten

Wie das Video „Me, Us, Dorsten“ entstanden ist

Dorsten Die Resonanz war groß auf unseren Aufruf, Heimatfotos aus Dorsten zu schicken. Unter anderem hat sich auch der aus Polen stammende und in Spanien lebende Felix Golab gemeldet. Er hatte in den letzten Wochen viel mit Dorsten zu tun. Mit Fotos. Und den Menschen hier.mehr...