Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Feuerteufel schlägt wieder zu

DORSTEN Die seit Wochen anhaltende Brandserie in Dorsten reißt nicht ab. Am späten Mittwochabend alarmierten Anwohner von Altendorf die Feuerwehr, nachdem ein Carport und zwei Autos in Flammen aufgegangen waren.

/
Alarm bei der Feuerwehr

Zwei Autos und ein Carport gingen in Altendorf-Ulfkotte in Flammen auf.

Nach Angaben der Polizei in Recklinghausen vom Donnerstag konnten die Helfer ein benachbartes Gebäude in letzter Minute vor dem Feuer retten. „Die Höhe des Sachschadens wird auf mindestens 15 000 Euro geschätzt“, sagte ein Beamter. Verletzt wurde niemand.

Erst am Dienstag hatten in Holsterhausen zwei Gartenlauben gebrannt, am vergangenen Wochenende hatte es einen Kiosk und zwölf Müllcontainer getroffen. Die Polizei ging in diesen Fällen von gezielter Brandstiftung aus. Ob das erneute Feuer ebenfalls mutwillig gelegt wurde, war am Donnerstagmorgen noch unklar. „Dazu können wir nichts Definitives sagen. Es könnte aber so sein.“  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Autos für das Dorstener Ordnungsamt

Fahrzeuge in Polizei-Optik fahren bald durch die Stadt

Dorsten Die Stadtverwaltung Dorsten hat insgesamt 40.000 Euro für zwei nagelneue Opel-Kombis ausgegeben. Die Autos erinnern äußerlich sehr an die Einsatzfahrzeuge der Polizei. Und das ist auch so gewollt.mehr...

Großalarm bei der Feuerwehr

Brand in Autowerkstatt geht glimpflich aus

Wulfen Zu einem Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr kam es am Montagnachmittag im Wulfener Gewerbegebiet Köhl. Die Rauchsäule war schon von weitem zu sehen.mehr...

Wolf in Dorsten?

Autofahrerin will Wolf nahe der Lippebrücke gesehen haben

Dorsten War es ein Wolf, der am Samstagabend nahe der Hervester Lippebrücke über die Straße lief? Die Dorstenerin Katharina Grote ist sich sicher, dass sie einen Wolf gesehen hat.mehr...

Schwerer Unfall in Dorsten

Schermbeckerin erliegt ihren Verletzungen

Feldmark Eine traurige Mitteilung machte am Montag die Pressestelle der Polizei: Die 57-jährige Schermbeckerin, die am Donnerstag (15.2.) auf dem Rewe-Parkplatz an der Händelstraße angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen.mehr...

Landestreffen in Dorsten

So ist das Leben als Kleinwüchsige

Dorsten Das Landestreffen für kleinwüchsige Menschen findet nächsten Samstag in Dorsten statt. Die 16-jährige Julia spielt dort eine wichtige Rolle. Ihre Mutter hatte Dorsten als Veranstaltungsort empfohlen.mehr...

Parkplatzsituation in Hervest

Am Rondell am Holzplatz ist kaum Platz für Autos

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...