Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Für E-Bikes

Gaststätte Pannebäcker hat ihre Ladestation ausgebaut

SCHERMBECK Mit einer Ladestation für E-Bikes bietet die Dammer Gaststätte Pannebäcker ihren Besuchern einen ganz besonderen Service. Die Station selbst ist zwar nicht neu dass es sich jetzt allerdings um richtige Ladeboxen handelt, in denen die Bikes diebstahlsicher stehen können, gab es bislang noch nicht.

Gaststätte Pannebäcker hat ihre Ladestation ausgebaut

Jürgen und Karin Moschüring können ihren Gästen nun eine moderne Aufladestation für E-Bikes anbieten.

Radfahrer haben jetzt auch in der Dammer Gaststätte Pannebäcker die Möglichkeit, an einer komfortablen Ladestation die Batterien ihrer E-Bikes aufzuladen. Das Ehepaar Jürgen und Karin Moschüring hatte bislang zwar auch schon Radlern die Möglichkeit zum Aufladen der Batterien geboten, aber dazu wurden Kabel mit Verteilerdosen ausgelegt. Jetzt gibt es aber in einem Innenraum eine Ladestation, die insgesamt acht Personen erlaubt, ihre Batterien aufzuladen. Die Gaststätte Pannebäcker gehört zur Kundschaft der Stadtwerke Duisburg. Über diese Schiene kam es zum Gespräch über eine Ladestation. Die Gaststätte Pannebäcker an der Malberger Straße ist Standort der ersten Ladestation der Stadtwerke Duisburg im rechtsrheinischen Teil des Kreises Wesel. Die Ladestation besteht aus vier abschließbaren Kammern mit jeweils zwei Steckdosen. Ein Euro-Stück, das zum Abschließen benötigt wird, kann nach dem Ladevorgang dem Schließmechanismus wieder entnommen werden.

Während die Batterien diebstahlsicher aufgeladen werden, können die Radler in der Gaststätte eine Erfrischung zu sich nehmen. Donnerstag ist allerdings Ruhetag. Übrigens wird ein Teil des Stromes, der zum Laden der Batterien benötigt wird, im Hause Pannebäcker durch ein gasbetriebenes Blockheizkraftwerk erzeugt. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderbescheide übergeben

Ton-Stiftung unterstützt vier Projekte

Schermbeck Förderbescheide für vier Projekte hat Bruno Ketteler, Vorstandsvorsitzender der Ton-Stiftung-Nottenkämper, am Donnerstag übergeben. Dahinter verbergen sich höchst unterschiedliche Vorhaben.mehr...

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Dammer Karnevalszug

Stefan Hemmert ist neuer Dammer Karnevalsprinz

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...

Frauenkarneval in Schermbeck

Närrisches Programm aus dem Fitnessstudio

Schermbeck Ein Fitnessstudio zaubert die Schermbecker Theatergruppe „Frauensache“ für ihr Programm auf die Bühne – und damit viele skurrile Situationen und Charaktere. Närrisches Treiben der allerfeinsten Art.mehr...