Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gehweg wird erst 2009 ausgebaut

GAHLEN Auf die Errichtung eines Gehweges an der Kirchstraße zwischen dem Steinbergweg und dem neuen Baugebiet wird in diesem Jahr verzichtet. Diesen Beschluss fassten die Mitglieder des Betriebsausschusses am Dienstag.

Ursprünglich war geplant, den ersten Teil des Gehweges noch in diesem Jahr zu errichten, weil man annahm, den Weg im Zusammenhang mit der Verlegung von Versorgungsmaßnahmen errichten zu können. Die Fortführung des Weges in Richtung Dorfmitte hätte dann im kommenden Jahr verwirklicht werden sollen.

Da aber nunmehr keine Versorgungsleitungen im vorgesehnen Bereich verlegt werden, entfallen der Handlungsdruck und die Notwendigkeit einer Aufteilung in zwei Bauabschnitte. Die Politiker beschlossen daher, die gesamte Maßnahme ins Jahr 2009 zu verschieben. Bei einem zweistufigen Ausbau wären im Einmündungsbereich des Steinbergweges in die Kirchstraße zwei Querungshilfen erforderlich gewesen. An die jetzt beschlossene Koppelung beider Ausbauschritte knüpften die Ausschussmitglieder die Bedingung, aus Kostengründen nur eine einzige Querungshilfe zu realisieren. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schermbecker züchtet Reptilien

Minisaurier im Wohnzimmer

Schermbeck In Torsten Henkes Wohnzimmer leben in einem großen Terrarium zwölf Reptilien. Einige von ihnen waren schon im Kino zu sehen.mehr...

Förderbescheide übergeben

Ton-Stiftung unterstützt vier Projekte

Schermbeck Förderbescheide für vier Projekte hat Bruno Ketteler, Vorstandsvorsitzender der Ton-Stiftung-Nottenkämper, am Donnerstag übergeben. Dahinter verbergen sich höchst unterschiedliche Vorhaben.mehr...

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Dammer Karnevalszug

Stefan Hemmert ist neuer Dammer Karnevalsprinz

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...