Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gesamtschulhof ist eine Baustelle

Weitere Investitionen angekündigt

Knapp eine halbe Million Euro wird derzeit in die Umgestaltung der Außenflächen der Gesamtschule investiert. Eine noch größere Summe steht durch das Programm „Gute Schule 2020“ in den nächsten Jahren bereit.

Schermbeck

von Von Berthold Fehmer

, 12.12.2017
Gesamtschulhof ist eine Baustelle

Gesamtschulleiter Norbert Hohmann (l.) und Bürgermeister Mike Rexforth vor den Baggern auf dem Hof der Gesamtschule, die derzeit aufgrund des Wetters ruhen müssen. Bis zu den Osterferien soll ein Großteil des Umbaus des Gesamtschulgeländes beendet sein. © Foto: Berthold Fehmer

Die Gesamtschule sei ein Aushängeschild für die Gemeinde, sagt Bürgermeister Mike Rexforth, der durch den Ausbau der Schule und eine Umstrukturierung der Wohnbaupolitik (wir berichteten) den Auswirkungen des demografischen Wandels begegnen will: „Wir laufen in eine unglaublich gefährliche Situation für die Gemeinde Schermbeck hinein.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige