Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gottes Welt ist riesengroß

Im Gahlener Kindergarten wurde am Sonntag ein Sommerfest gefeiert

Gahlen Unter dem Motto «Du hast uns die Welt geschenkt» stand am Sonntag das Motto des Sommerfestes im Kindergarten am Gahlener Widemweg. Mit ihrer Leiterin Annette Mariß und der Erzieherin Nicole Schiffmann hatten sich die Kinder der «Bienen»-Gruppe schon vor einigen Wochen ebenso auf eine Weltreise gemacht wie nebenan die Ameisen mit Erzieherin Svenja Kelch, Vertretungskraft Heidi Florin und Praktikantin Marie-Christin Hilse. Auf dem Globus und auf einer großen Weltkarte wurden in den Gruppenräumen Erdteile und Länder gesucht, dabei entdeckt, dass es viel mehr Wasser als Land auf der Erde gibt und dass manche Länder näher an Europa liegen als andere. Die Kinder bastelten aus Pappe und Transparentpapier Fensterbilder, auf denen man die Erdteile entdecken konnte. Viele Bilder wurden an Wäscheleinen befestigt und in den Räumen aufgehängt. «Ameise» Britta Scholten malte auf ein großes weißes Tuch die Erdkugel mit der Sonne, und alle Kinder durften daneben mit farbigen Fingerabdrücken deutlich machen, dass auch sie zum großen Erdball gehören. Als Erde, Landtiere, Vögel oder Pflanzen bunt geschmückte und geschminkte Kinder begannen das Sommerfest am Sonntag zusammen mit Pfarrer Christian Hilbricht während eines Gottesdienstes in der Dorfkirche. Die «Bienen» und «Ameisen» spielten im Altarraum die Schöpfungsgeschichte nach, sangen dabei auch Lieder, die von Organistin Annelie Twachtmann an der Orgel begleitet wurden. Beim anschließenden Fest auf dem Gelände des Kindergartens erwartete die Kinder ein buntes Spieleprogramm. Mit ihren Eltern konnten die Kinder aus Papprollen, Transparentpapier, Kronenkorken und Erbsen afrikanische Rasseln basteln und dabei erleben, wie Kinder in anderen Ländern der Welt spielen. Nebenan wurden Sorgenpüppchen gebastelt. Die Kinder können sich diese Püppchen unters Bett legen und alles das hineinlegen, was ihnen im Alltag Sorgen bereitet. Im großen Sandkasten herrschte ein mächtiges Gewühle. Der «Edelsteinzwerg» hatte einige Steine über Nacht dort vergraben. Wer einen «Edelstein» fand, durfte ihn behalten. H.Sch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aktion des Lions Clubs Dorsten Hanse

Bei der WM tippen und damit Gutes tun

Dorsten Der Lions Club Dorsten-Hanse organisiert eine Mitspiel-Aktion anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft. Die örtlichen Schulen und Kindergärten werden dabei garantiert gewinnen.mehr...

Mehrere Fälle von Eichenprozessionsspinnern gemeldet

Giftige Raupen befallen in Dorsten Bäume

Dorsten Die Eichenprozessionsspinnerraupen sind wieder unterwegs: Allein fünf befallene Bäume wurden der Stadt Dorsten am vergangenen Wochenende gemeldet, wie Pressesprecherin Lisa Bauckhorn auf Anfrage erklärte. Die Bäume müssen nun behandelt werden.mehr...

Raub auf der Gahlener Straße

Unbekannte entreißen Seniorin die Handtasche

Hardt Zwei unbekannte Männer haben einer 78-jährigen Dorstenerin am Montag (21.5.) gegen 18.50 Uhr auf der Gahlener Straße ihre Handtasche entrissen. Die Polizei sucht Zeugen.mehr...

Westfalen-Apotheke schließt nach 66 Jahren

Internethandel und Auflagen sorgten für das Aus

Dorsten-Holsterhausen Ein Stück Holsterhausener Apothekengeschichte ist fast unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit zu Ende gegangen.mehr...

Uwe Drüppel ist neuer König von Holsterhausen-Dorf

Spannender Zweikampf mit dem Gewehr

Dorsten-Holsterhausen Uwe Drüppel ist neuer König von Holsterhausen-Dorf. Beim Schießen musste sich der zweite Geschäftsführer des Spielmannszugs Holsterhausen-Dorf aber zuerst gegen einen Vereinskameraden durchsetzen.mehr...

Zusammenstoß auf der B 58

29-jähriger Motorradfahrer bei Unfall in Deuten verletzt

Dorsten Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Pfingstmontagmittag auf der B 58 in Dorsten-Deuten, bei dem ein 29-jähriger Motorradfahrer verletzt wurde.mehr...