Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fringe-Festival

Herzkasper rührt an die Herzen der Schulkinder

Der Herzkasper ist ein Stück von und mit Florian Feisel. Das witzige, lustige Theaterstück von Sepp und Kasper wurde am Mittwoch in der Aula der St. Ursula Realschule aufgeführt. Die Kinder hatten ihre helle Freude daran.

/
Der schreckhafte Sepp (Florian Feisel) und Kasper erobern mit ihrem Theater die Herzen der Zuschauer beim Fringe-Festival.

Die Kinder genossen das Puppentheater auf der Bühne mit Behagen.

Die RWE (Rheinisch Westfälische Elektrizitätswerke) machte es möglich und lud die Kinder im Rahmen des Fringe-Festival ein. Über 180 Kinder aus Kindergärten und Grundschulen schauten sich kostenlos die Theateraufführung an.Bereits zum achtem Mal sponserte die RWE Aufführungen im Rahmen des Fringe-Festivals. Fringe ist ein besondere Form von Kleinkunst. Der Ursprung liegt im schrägen, experimentellen Straßentheater. Im Rahmen der Ruhrfestspiele ist das Fringe-Festival in Recklinghausen zu einem festen Bestandteil geworden.

Mittlerweile gibt es neben den Aufführungen auf der Straße auch ein eigenes Zelt und eben die Theateraufführungen in verschiedenen Orten. Sieben Städte in der Region kommen auf Grund der Initiative der Energieversorgers in den Genuss dieser kostenlosen Theateraufführungen. Der „Herzkasper“ ist eine moderne Adaption des Grimmschen Märchens „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“. Das traditionelle Ensemble des Kaspertheaters trifft auf die Mittel des zeitgenössischen Figurentheaters und digitale Fernsehwelten. Das Resultat: ein modernes Märchen voller Witz und Experimentierfreude. Nach einer Schauspielausbildung studierte Florian Feisel Puppenspiel an der Hochschule „Ernst Busch“ in Berlin. Seitdem ist er als freier Puppenspieler, Performer, bildender Künstler und Regisseur tätig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Großalarm bei der Feuerwehr

Brand in Autowerkstatt geht glimpflich aus

Wulfen Zu einem Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr kam es am Montagnachmittag im Wulfener Gewerbegebiet Köhl. Die Rauchsäule war schon von weitem zu sehen.mehr...

Wolf in Dorsten?

Autofahrerin will Wolf nahe der Lippebrücke gesehen haben

Dorsten War es ein Wolf, der am Samstagabend nahe der Hervester Lippebrücke über die Straße lief? Die Dorstenerin Katharina Grote ist sich sicher, dass sie einen Wolf gesehen hat.mehr...

Schwerer Unfall in Dorsten

Schermbeckerin erliegt ihren Verletzungen

Feldmark Eine traurige Mitteilung machte am Montag die Pressestelle der Polizei: Die 57-jährige Schermbeckerin, die am Donnerstag (15.2.) auf dem Rewe-Parkplatz an der Händelstraße angefahren worden ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen.mehr...

Landestreffen in Dorsten

So ist das Leben als Kleinwüchsige

Dorsten Das Landestreffen für kleinwüchsige Menschen findet nächsten Samstag in Dorsten statt. Die 16-jährige Julia spielt dort eine wichtige Rolle. Ihre Mutter hatte Dorsten als Veranstaltungsort empfohlen.mehr...

Parkplatzsituation in Hervest

Am Rondell am Holzplatz ist kaum Platz für Autos

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...

Storch im Hervester Bruch

Meister Adebar stolzierte vor die Kameralinse

Dorsten Wie ein Storch im Salat stolziert ein besonders schönes Meister-Adebar-Exemplar seit dem Wochenende durch den Hervester Bruch. Einem unserer Leser gelang ein Schnappschuss von dem Prachtkerl. Oder ist es ein Prachtweib? Nichts Genaues weiß man.mehr...