Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Immer ein Dach überm Kopf

Gahlen Der Heimatverein Gahlen hat im Überfluss, was viele andere Vereine verzweifelt oder vergeblich suchen: eine Mannschaft, die wirklich jederzeit zur Verfügung steht, wenn eine Idee in die Tat umgesetzt werden soll.

Immer ein Dach überm Kopf

<p>Viele Hände packen im Gahlener Heimatverein zu. Scheffler</p>

Für ein Dutzend Gahlener Männer hat das Rentendasein nicht im berüchtigten "Loch" geendet. Sie stellen einen Teil ihrer Freizeit bereitwillig zur Verfügung, um das Lippedorf an vielen Stellen zu verschönen. Eines der jüngsten Projekte ist das Verleihen der vereinseigenen Zelte, um die Vereinskasse ein wenig aufzufüllen.

Für die Veranstaltungen des Vereins standen in früheren Jahren zwei Pavillonzelte von der Größe drei mal drei Meter zur Verfügung. Größere Zelte wurden bei Volker Wischerhoff ausgeliehen. Die eigenen Zelte erwiesen sich jedoch zusehends als zu klein, und da der "Zahn der Zeit" auch nicht ganz spurlos an ihnen vorübergegangen war, wurden zwei neue Zelte gekauft. Sie sind vier Meter breit und acht bzw. sechs Meter lang. In dieser Form sind sie für viele private Feiern geeignet. So beschloss der Verein, die Zelte gegen Erstattung einer Gebühr zu verleihen.

Mitgliedschaft

Gegen Erstattung einer Gebühr übernimmt das emsige Zeltkommando den Auf- und den Abbau. Voraussetzung ist jedoch die Mitgliedschaft im Heimatverein, eine erschwingliche Sache; der Jahresbeitrag beträgt nämlich nur acht Euro.

Wenn eines der Zelte über den Zeltmeister Wolfgang Joergens (Tel. 02853/2761) oder über den Kassierer Rainer Zeppen (Tel. 02853/4352) angefordert wird, dann sind sie alle schnell zur Stelle: Gerd Becks, Hans Heckermann, Rainer Zeppen, Siegfried Biedermann, Horst Henkel, Walter Nuyken, Horst Sgodda, Willi Hartwig, Heinz Enger, Hermann Boveland, Wolfgang Joergens, Gustav Ruloff, Hans Kubitza und - falls es die Zeit erlaubt - auch die noch berufstätigen Vorstandsmitglieder Jürgen Höchst, Jürgen Henkel und Herbert Gülker.

Nach dem Abbau werden die Zelte auf Gerd Ruschs Anhänger zur Haus-Gahlen-Straße zurückgebracht. Nasse Zelte werden erst in Elsbeth Kleins Scheune getrocknet, bevor sie in Hans Heckermanns Garage eingelagert werden. Jedes Tuch und jede Stange hat ihren festen Lagerplatz, sodass beim nächsten Einsatz nicht erst etwas mühselig zusammengesucht werden muss.

Um den Lagerplatz braucht sich der Heimatverein auch keine Gedanken zu machen. Hans Heckermann (83) hat dem Verein sogar testamentarisch die Nutzung seiner Garage zugesagt. H.Sch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Betrunkener fährt auf Spargelfeld

24-Jähriger kracht gegen Baum in Schermbeck

Schermbeck Ein betrunkener 24-Jähriger ist am Samstag in Schermbeck-Gahlen absichtlich von einer asphaltierten Straße abgekommen, um auf einem Spargelfeld weiterzufahren. Der Alkoholeinfluss spielte dabei vermutlich eine große Rolle.mehr...

Schermbeckerin stirbt bei Unfall

Lkw-Fahrer kollidiert mit 62-jähriger Autofahrerin

Gahlen Bei einem Unfall am Freitagmorgen im Kreuzungsbereich Hünxer-/Östricher-/Maassenstraße ist eine 62-jährige Schermbeckerin tödlich verunglückt. Das Auto kollidierte mit einem Lkw.mehr...

Vollsperunng der Maassenstraße abgewendet

Radweg-Sanierung wird verschoben

Schermbeck Die Vollsperrung der Maassenstraße in den Sommerferien ist vom Tisch. Straßen-NRW verschiebt die angekündigte Radweg-Sanierung auf 2019. Trotzdem äußerten einige Politiker im Bauausschuss Kritik.mehr...

Gesamtschüler bei „Jugend forscht“ erfolgreich

Papier aus Laub, Gras und Speisestärke

Was kann man aus Laub, Gras und Speisestärke machen? Papier! Drei Schermbecker Gesamtschüler erklären, warum sie dafür einen Trecker brauchten.mehr...

„Schermbeck.Rundum“ lockt mit Neuerungen

Die Radfahrsaison ist eröffnet

Schermbeck Zum Saisonstart von der Radroute „Schermbeck.Rundum“ wollten viele Radler am Sonntag die zahlreichen Neuerungen erkunden.mehr...

6,5 Kilometer in 14 Bauabschnitten

Gahlener Straße wird ab Montag saniert

Schermbeck/Hünxe Mit der Fahrbahnsanierung der Landesstraße 463 zwischen Gahlen und Hünxe beginnt Straßen-NRW am Montag (16. April). Besonders wichtig könnte die Strecke in den Sommerferien werden – als Umleitung.mehr...