Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neue Außenstelle des Standesamtes

In der Maschinenhalle kann geheiratet werden

Dorsten Wer sich traut, kann nun auch im denkmalgeschützten Industriearchitektur-Ambiente den Bund fürs Leben schließen. Denn ab sofort ist die Dampfmaschinenhalle von Fürst Leopold als "Außenstelle" des Dorstener Standesamtes zugelassen.

In der Maschinenhalle kann geheiratet werden

Bislang konnten Brautpaare die Maschinenhalle nur als Ort außergewöhnlicher Foto-Shootings nutzen, doch ab sofort sind auch standesamtliche Trauungen dort möglich.

Die Umwidmung der Halle in ein "Trauzimmer" ist mit der Veröffentlichung im aktuellen Amtsblatt der Stadt seit dem gestrigen Montag offiziell. "Damit ist der Rechtsanspruch, dort heiraten zu dürfen, endlich gegeben", freut sich Gerd Schute, Vorsitzender des Bergbauvereins, der die Maschinenhalle auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage betreibt. "Denn es gibt schon seit länger Zeit eine rege Nachfrage nach Trau-Terminen."

Zehn Hochzeiten bis Ende des Jahres

Allein in diesem Monat stehen zwei standesamtliche Hochzeiten im Vereinskalender, bis Ende des Jahres dürften es mindestens zehn werden, schätzt der Vereinsvorsitzende. Trauungstag ist normalerweise der Samstag, aber auch unter der Woche sei es für Brautpaare möglich, in dem renovierten Dampfmaschinen-Domizil stilvoll in den Stand der Ehe zu treten. "Alle Termine müssen unbedingt vor der Anmeldung beim Standesamt mit dem Verein abgesprochen werden", so Schute: "Wir laden jedes Brautpaar ein, sich vorher vor Ort ein Bild von der Maschinenhalle zu machen."

Eröffnung der Maschinenhalle

Wieder Leben auf Fürst Leopold

DORSTEN 14 Jahre nach Stilllegung des Dorstener Bergbaus und 12 Jahre nach Gründung des Vereins für Bergbau-, Industrie- und Sozialgeschichte Dorsten herrschte gestern endlich wieder Leben in der Maschinenhalle Fürst Lepold. Es war die bunte Eröffnung eines ganz besonderen Veranstaltungsortes.mehr...

Der Bergbauverein berechnet für die Bereitstellung der Räumlichkeit eine Gebühr von 150 Euro. Etwas teurer wird ein Extra-Angebot: "Auf Wunsch setzen wir die schwarze Dampfmaschine in Betrieb", so Schute: "Dann können die Brautpaare für das Foto am großen Rad drehen." Die Heiratswilligen können, wenn sie es denn wollen, darüber hinaus weitere Zusatzoptionen buchen: "Blumendeko, Getränke und Gläser für den Sektempfang, wir würden auch einen Fotografen besorgen."

Auch für andere Festivitäten buchbar

Die Maschinenhalle kann aber nicht nur Trauungen angemietet werden. Sondern auch für die eigentlichen Hochzeitsfeiern an sich, für private Geburtstage, Jubiläen, Betriebsevents. Aber auch für Tagungen, außergewöhnliche Foto-Shootings und kulturelle Veranstaltungen sei die Maschinenhalle mit ihrem Schwerindustrie-Charme "bestens geeignet und entsprechend ausgestattet", erklärt Gerd Schute.

Anfragen für die Buchung der Maschinenhalle per E-Mail: info@bergbau-verein.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Auf dem Zechengelände

Mehr als 1000 Besucher kamen zur Dog-Day-Premiere

Hervest Verkaufsstände, Aktionen, Vorträge rund um den Hund: Das Konzept des ersten Dorstener Dog-Days auf dem ehemaligen Zechengelände kam bei Frauchen und Herrchen bestens an.mehr...

Kinder- und Jugendarbeit

Neuer Diakon Thomas Heß hat viel vor

Hervest/Wulfen Seit einigen Wochen ist Diakon Thomas Heß ein Teil des multiprofessionellen Teams in der Kirchengemeinde Hervest-Wulfen. Er kümmert sich besonders um die Kinder- und Jugendarbeit.mehr...

Appell zeigt Wirkung

Kontrollen: Keine Blechlawinen mehr an Schulen

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...

Neues Stadtprinzenpaar

Robert I. und Heidrun I. regieren die Narren

Dorsten Zwei alte Bekannte führen den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam.mehr...