Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zu wenige Übernachtungen

Jugendherberge Lembeck schließt Ende Oktober

Lembeck Nach 64 Jahren ist jetzt plötzlich Schluss: Die Jugendherberge Herrlichkeit Lembeck (Im Schöning 83) wird zum 31. Oktober geschlossen. Gründe sind die in den letzten Jahren stark zurückgegangenen Übernachtungszahlen sowie der hohe Investitionsbedarf in dem 107-Betten-Haus.

Jugendherberge Lembeck schließt Ende Oktober

Die Jugendherberge in Lembeck wird Ende Oktober 2016 geschlossen.

Dies erklärte Simon Drath, Pressesprecher des Deutschen Jugendherbergswerks, Landesverband Westfalen-Lippe, auf Anfrage unserer Zeitung. Wie es mit der Immobilie weitergeht, ist noch nicht klar. „Uns ist es wichtig, dass es zu einer sinnvollen Folgenutzung kommt“, so Simon Drath.

In Abstimmung mit der Stadt

Eine Entscheidung über die weitere Verwendung der Gebäude werde der DJH-Landesverband „in enger Abstimmung“ mit der Stadt Dorsten treffen. Die Stadtverwaltung bestätigte, dass Gespräche mit dem Jugendherbergswerk geführt werden. In welche Richtung diese gehen, ob die Stadt womöglich selbst mit in die Verhandlungen einsteigt, darüber wollte Stadtpressesprecherin Lisa Bauckhorn keine Stellungnahme abgeben. „Dass unsere Jugendherberge die Pforten schließt, bedauere ich sehr“, kommentierte Bürgermeister Tobias Stockhoff in einer gemeinsamen Pressemitteilung des Jugendherbergsverbandes, die nach unserer Anfrage veröffentlicht wurde. „Aber die wirtschaftliche Begründung der Entscheidung ist nachvollziehbar“, so Stockhoff weiter.

Simon Drath erklärte, die Jugendherberge in Dorsten sei „mehrheitlich ein Grundschulstandort“ gewesen. „Da mussten wir die demografische Entwicklung und die damit verbundene Schließung und Zusammenlegung von Grundschulen berücksichtigen.“ Sind im Jahr 2012 noch 8782 Übernachtungen in Dorsten gezählt worden, so waren es im Jahr 2015 nur noch 4903.

Haltern und Reken Vorzug gegeben

Viele ehemalige Besucher haben in den vergangenen Jahren wohl auch benachbarten Standorten Reken oder Haltern den Vorzug gegeben, die das Jugendherbergswerk umfassend modernisiert hat und die deutlich steigende Übernachtungszahlen zu verzeichnen haben. „Die großen Investitionen, die nötig wären, um den Standort Lembeck für weitere Zielgruppen attraktiv zu machen, würden sich aus Sicht unserer Analysten nicht rechnen“, so Pressesprecher Simon Drath.

Nach seinen Angaben sind von der Schließung fünf Mitarbeiter betroffen, darunter zwei Vollzeitbeschäftigte. „Einer Mitarbeiterin haben wir eine Weiterbeschäftigung im DJH-Landesverband anbieten können“, so Drath. Die bisherige Leiterin Bettina Tröster werde auch in Zukunft die renovierte Jugendherberge am Cappenberger See in Lünen, sie hatte bislang beide Häuser betreut, leiten.

Dorsten Die Jugendherberge in Dorsten-Lembeck wird voraussichtlich erst am Freitag (9. Oktober) mit Flüchtlingen belegt. Das teilte die Bezirksregierung Arnsberg auf Anfrage mit. In der Jugendherberge ist Platz für 104 Neuaufnahmen.mehr...

Die Tatsache, dass die Lembecker Einrichtung im Winter des vergangenen Jahres als Notunterkunft für Flüchtlinge gedient hatte, habe nichts mit der aktuellen Entscheidung zu tun, so Drath. „Das hat damals gut funktioniert.“ Nach kleineren Renovierungsarbeiten habe die Jugendherberge anschließend wie gehabt Übernachtungsgäste aufgenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Carving-Cup in Lembeck

Beeindruckende Kunst mit der Motorsäge

Lembeck Mit der Kettensäge ging es am vergangenen Wochenende auf dem Hof Punsmann an der Bio-Station handfest zur Sache: Beim "Carving-Cup" des Regionalverbandes Ruhr (RVR) zeigten die Künstler in beeindruckender Weise, wie aus einem einfachen Baumstamm ein Kunstwerk wird, teilweise auch nur innerhalb von 45 Minuten.mehr...

Bis 30.9. Anträge stellen

Fördermittel sind noch längst nicht ausgeschöpft

Dorsten Aus dem "Bürgerbudget Ehrenamt" sind nach Angaben von Bürgermeister Tobias Stockhoff aus Holsterhausen, Hardt, Altstadt, Östrich und Feldmark noch keine Mittel abgerufen worden. Und die Zeit drängt.mehr...

Fast 1000 Fotos

Das waren die Höhepunkte der Lembecker Festwoche

Lembeck Oktoberfest, Bischof-Besuch, Umzug durchs Dorf: Zehn Tage dauerte die Festwoche zum Dreifach-Jubiläum in Lembeck. Hier sehen Sie noch einmal die Höhepunkte in fast 1000 Fotos und ein Video vom Festumzug am Sonntag.mehr...

Der Höhepunkt des Jubiläums

Tausende beim großen Festumzug in Lembeck

Lembeck 50 Gruppen, 14 Musikkapellen, Tausende Schaulustige am Straßenrand: Der große Umzug durchs Dorf war am Sonntagnachmittag der Höhepunkt der Lembecker Festwoche und wohl auch des Jubiläumsjahres. Hier gibt es die schönsten Fotos von einem Ereignis, über das Lembeck noch lange sprechen wird.mehr...

1500 Menschen in Feierlaune

So feierte Lembeck bei der Schlagerparty

Lembeck Lembeck kommt aus dem Feiern nicht heraus. Bei der Schlager-Party im Festzelt kochte die Luft und mehr als 1500 Menschen waren in bester Feierlaune, wie unsere Fotostrecke mit über 100 Bildern beweist.mehr...