Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kirchhellen erreicht das Minimalziel

Kirchhellen erreicht das Minimalziel

<p>Die meiste Zeit spielte sich das Geschehen in der Partie zwischen Haltern und Kirchhellen im Mittelfeld ab. Pieper</p>

Kirchhellen Der VfB Kirchhellen hat gegen den TuS Haltern mit dem 1:1 das Minimalziel erreicht. In der A-Liga überraschte der TSV Feldhausen mit einem 0:0 gegen den BV Rentfort. Das Match des VfL Grafenwald fand nicht statt.

Bezirksliga 12

VfB - TuS Haltern 1:1

In den ersten 20 Minuten passierte nicht viel auf dem rasen an der Loewenfeldstraße. Beide Mannschaften tasteten sich ab, ohne zu viel in der Offensive zu riskieren. Nur ein einziges Mal musste VfB-Keeper Branko Maric eingreifen, hatte aber sonst bis zur Pause nichts zu tun.

Die Kicker von Klaus Damm kamen hingegen besser in Fahrt. So prüfte Mike Salm den Halterner Keeper, der das Leder so eben noch um den Pfosten drehte. Kurz darauf legte sich Andre Große-Beck den Ball zum Freistoß und ließ dem TuS-Keeper Marc Westhoff keine Chance (31.). Bis zur Pause hatten Admir Halilovic und auch Marcel Erdmann noch die Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen.

Nach dem Seitenwechsel mussten die Gäste natürlich mehr machen. Der VfB Kirchhellen hätte genügend Kontermöglichkeiten gehabt, diese wurden aber schon im Ansatz durch schlechte Zuspiele zunichte gemacht. On der 68. Minute bekamen die Gastgeber das Leder nicht aus der Gefahrenzone und Halterns Phil Feldmann nutzte den dritten Nachschuss-Versuch zum Ausgleich. Bis zum Abpfiff kam Haltern nun etwas stärker auf, doch es bleib beim gerechten Unentschieden.

Kreisliga A1 GE

TSV Feldh. - BV Rentfort 0:0

Mächtig stolz war TSV-Trainer Frank Sahm auf die Leistung seiner Mannschaft gegen das Gladbecker Spitzen-Team. Die Gastgeber standen in der ersten Halbzeit nur in der eigenen Abwehr, da Rentfort sehr viel Druck machte. Torwart Dominik Sauer verhinderte mit zwei tollen Paraden einen Feldhausener Rückstand. Der TSV kam selber nur einmal halbwegs durch Robert Schwepkes vor das gegnerische Tor. Im zweiten Durchgang tat der TSV auch etwas für die Offensive und hielt dadurch die Gäste vom Tor fern. Besonders zufrieden war Sahm mit den A-Jugendlichen Josef Kuhlmann, Niklas Hemming und Mark Baumann, die ein starkes Debüt bei den Senioren feierten.

VfL - Horst-Emscher abges.

Der Gelsenkirchener Traditionsverein hat den Spielbetrieb eingestellt und steht damit als erste Absteiger fest. Den Verein belastet nach Insiderangaben eine Schuldensumme von rund 180.000 Euro, die vor allem aus dem Sozialversicherungsbereich stammen. Die Gläubiger haben nun ein Insolvenzverfahren angestrebt. Die Spiele der Horster werden nun annulliert. weih

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Messerattacke auf dem Hof der Pestalozzi-Schule

Versuchter Mord: Ex-Freundin des Täters will Revision einlegen

Dorsten/Essen Der beinahe tödliche Angriff auf dem Schulhof der Pestalozzi-Schule wird demnächst auch den Bundesgerichtshof beschäftigen.mehr...

Virus D in Mission für den Bergbau aktiv

Neue Hymne an die Kumpel

Dorsten Sie waren schon oft in Mission für den Bergbau aktiv – jetzt dürfen die Deutsch-Rocker von „Virus D“ am 1. Mai zur Eröffnung der Ruhrfestspiele auftreten.mehr...

Prozess am Dorstener Amtsgericht

Drei Männer sollen Obdachlose geschlagen haben

Dorsten Drei Männer sollen bei einem Trinkgelage auf eine obdachlose Frau losgegangen sein. Seit Mittwoch (25.4.) müssen sich die drei vor dem Dorstener Amtsgericht verantworten.mehr...

Westnetz löst Irritationen über „Kunstflüge“ auf

Darum fliegt häufig ein weißer Hubschrauber über Dorsten

Dorsten Ein weißer Hubschrauber, dessen Pilot gewagte Manöver fliegt? Was eine Leserin aus dem Stadtsfeld am Mittwoch der Redaktion schilderte und immer wieder auch zu Fragen bei Facebook führte, hat einen simplen Grund.mehr...

St.-Elisabeth-Krankenhaus profitiert von Halterner Schließung

Geburtshilfe wird in Dorsten zentralisiert

Dorsten/Haltern Die Geburtshilfe im Halterner St.-Sixtus-Hospital wird zum 30. Juni geschlossen. Davon profitiert das Dorstener St.-Elisabeth-Krankenhaus, denn die Geburtshilfe wird in Dorsten zentralisiert. Das hat der Aufsichtsrat der KKRN GmbH am Dienstag (24.4.) beschlossen.mehr...

Stadt-Park soll keine Müllhalde werden

Nach dem Picknick Hinterlassenschaften wieder mitnehmen

Dorsten Die Stadt appelliert: Die Gäste des Stadt-Parks sollen ihren Picknick-Müll wieder mitnehmen. Auch wenn der Park ab sofort montags gesäubert wird.mehr...