Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Turmverein Damm

Kleinstes Strommuseum der Welt öffnet am 27. Mai

SCHERMBECK Der Massagestab aus der Zeit der Weltwirtschaftskrise hängt schon an seinem Platz, der elektrische Zigarettenanzünder ebenso - langsam, aber sicher wird es eng im ehemaligen Trafohäuschen. Aus gutem Grund: Denn am 27. und 28. Mai feiern die Dammer die Eröffnung des kleinsten Strommuseums der Welt.

Kleinstes Strommuseum der Welt öffnet am 27. Mai

Volksbank-Mitarbeiter Wolfgang Lensing, RWE-Mitarbeiter Michael Sonfeld, Turmvereinsvorsitzender Ernst-Hermann Göbel und Goldschmiedemeister Jörg Piechocki (v.l.) brachten gestern zur Turmbesichtigung Geschenke mit.

„Wir befinden uns auf der Zielgeraden“, freute sich Ernst-Hermann Göbel, der Vorsitzende des Turmvereins Damm, als er am Dienstag gleich mehrere Sponsoren am ehemaligen Trafohäuschen begrüßte.  Dort erfolgte die offizielle  Übergabe einer Sitzbank aus Granit. Michael Sonfeld von RWE Wesel brachte gestern gleich mehrere Geschenke mit, unter anderem eine Schautafel, die in der Weseler Ausbildungswerkstatt gefertigt wurde. Im Vorfeld der Museumseröffnung am Elsenberg gab es in den letzten Tagen eine Reihe von Elektrogeräten. Ein russisches Messgerät, ein Stromprüfgerät, ein Bügeleisen und eine Kaffeemühle. Die Exponate ergänzen die Sammlung, die den Turm in wenigen Monaten voll werden ließ. Die Sammlung reicht von Messgeräten unterschiedlicher Art über eine Bohrmaschine aus dem Jahre 1911, als der Turm gebaut wurde, ein Massagegerät aus dem Jahre 1930 bis hin zu einem elektrisch betriebenen Zigarettenanzünder und einem Hörgerät mit Batterie.

Am Umfeld des Turmes wird es in naher Zukunft noch zwei Veränderungen geben. RWE plant die Einrichtung einer E-Bike-Ladestation an der Nord-West-Seite des Turmes. Für Wanderer und Radler wird der Verein „Naturpark Hohe Mark-Westmünsterland“ eine großformatige Karte der Region aufstellen. RWE plant die Herausgabe eines „Turm-Buches“, um die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für die Trafohäuschen zu dokumentieren. Darin wird auch der Dammer Turm in Text und Fotos vorgestellt. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Interaktive Karte

So soll das Sportband in Schermbeck aussehen

Schermbeck Die Umgestaltung des Ortskerns schreitet voran. Nach der Umsetzung des Spielparks ist nun das „Sportband“ an der Reihe, bestehend aus Gesamtschule, Raiffeisenweg und Sportplatz. Wie die Pläne sind, können Sie in unserer Grafik nachschauen.mehr...

Sturmtief Friedericke

Schermbecker Feuerwehr bei Unwetter im Dauereinsatz

Raesfeld/Schermbeck Das Sturmtief Friederike hat NRW fest im Griff. Raesfeld war besonders betroffen. Hier war am Vormittag der Strom ausgefallen. Ein Überblick über die Sturm-Ereignisse in Schermbeck und Raesfeld finden Sie bei uns. mehr...

Berufsinfo-Abend „Wie geht‘s weiter?“

Schermbecker Schüler informieren sich über ihre Zukunft

Schermbeck Vertreter von 40 Firmen haben beim Berufsinfo-Abend „Wie geht’s weiter?“ Schermbecker Gesamtschülern Möglichkeiten für die Zeit nach der Schule aufgezeigt. Für einen war es ein ganz besonderer Abend.mehr...

SPD-Ortsvereinsvorsitzende

„Die Basis ist gespalten“

Schermbeck Die Spitze der Bundes-SPD wirbt für eine Aufnahme der Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Petra Felisiak, Ortsvereinsvorsitzende der Schermbecker SPD, gibt zu: „Die Basis ist wie überall gespalten.“mehr...

Investitionsbedarf

880.000 Euro für neue Bauhof-Fahrzeuge

Schermbeck Als das dienstälteste Fahrzeug des Schermbecker Bauhofs, ein Unimog U1000, gebaut wurde, war fast die Hälfte der Mitarbeiter noch nicht geboren. 1984 war das. Dennoch ist der Unimog noch immer täglich im Gebrauch, wird aber immer reparaturanfälliger. Das neue Bauhof-Konzept zeigt die Notwendigkeit zu Neuanschaffungen im Fahrzeugbereich. Der Tenor: Billiger wird es für die Gemeinde nicht.mehr...

Après-Ski-Party

600 Schermbecker feierten mit echtem Schnee

Schermbeck „A Mordsgaudi“ fand am Samstag im Festzelt am Schermbecker Mühlenteich statt. Nach der Premiere im vergangenen Jahr kam auch die zweite Auflage der Après-Ski-Party gut an.mehr...