Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Langes Königsschießen

König Carsten ließ die Kilianer zappeln

SCHERMBECK Der amtierende König Bodo Horstkamp musste äußerst lange warten, bis er beim Königsschießen der Kiliangilde Schermbeck seinem Nachfolger in spe gratulieren konnte. Erst um 16.56 Uhr holte Carsten Schledorn den letzten Rest des Vogels von der Stange.

König Carsten ließ die Kilianer zappeln

Kilian-Wochenende

Hendrik Bienbeck ist neuer König der Altschermbecker Schützen.
Beide Gilden schmückten am Freitagnachmittag die Kirchturmspitze der Ludgeruskirche mit ihren Fahnen.
Von der Kirchturmspitze der Ludgeruskirche aus bot sich ein eindrucksvoller Blick auf beide  Königreiche.
Von der Kirchturmspitze der Ludgeruskirche aus bot sich ein eindrucksvoller Blick auf beide Königreiche.
Am Freitag trafen sich die Schermbecker Kilianer vor der "Schermbecker Mitte".
Auch die Jungschützen kamen am Freitag zum Treffen der Kiliangilde vor der "Schermbecker Mitte".
Vor dem Abmarsch zum Ehrenmal ließen sich Thron und Vorstand der Kiliangilde Schermbeck noch einmal fotografieren.
Auf der Mittelstarße traten am Freitag die Schermbecker Kilianer an.
Auf der Mittelstraße traten die Schermbecker Kilianer am Freitag an.
Auf der Mittelstraße traten die Schermbecker Kilianer am Freitag an.
Auf der Mittelstraße traten die Schermbecker Kilianer am Freitag an.
Der MGV "Eintracht" zog mit den Schermbecker  Kilianern am Freitagabend in Richtung Ehrenmal.
Auch die Feuerwehr begleitete die Schermbecker Kilianer am Freitag in Richtung Ehrenmal.
Auch die Schüppenschützen begleiteten die Schermbecker Kilianer am Freitag zum Ehrenmal.
Feuerwehrleute standen mit Fackeln am Schermbecker Ehrenmal.
Die Jungschützen begleiteten das Bastaillon zum Ehrenmal.
Präsident Rainer Gardemann gedachte der Opfer von Kriegen und Gewalt.
Zum Festbeginn gab es im Schermbecker Festzelt 150 Liter Freibier.
Auch an die Kinder hatten die Organisatoren gedacht.
Während die Schermbecker Kilianer schon in ihrem Festzelt feierten, schmückten die Altschermbecker Kilianer am Freitag noch ihr Dorf.
Am Samstag im Königsreich am Mühlenteich: Auf der Terrasse vor dem Zelt versammelten sich die Gäste, um das Königsschießen mitzuerleben.
Thron und Vorstand der Kiliangilde Schermbeck nehmen Aufstellung, weil die Altschermbecker Kilianer nahen.
Die Altschermbecker Kilianer besuchten um die Mittagszeit die Schermbecker Schwesterngilde.
Die Altschermbecker Kilianer besuchten um die Mittagszeit die Schermbecker Schwesterngilde.
Die Altschermbecker Kilianer besuchten um die Mittagszeit die Schermbecker Schwesterngilde.
Die Altschermbecker Kilianer besuchten um die Mittagszeit die Schermbecker Schwesterngilde.
Vorstandsmitglied Ralf Daunheimer hatte in der Nacht an dieser Stelle für die Choreographie seiner Flammenshow sehr viel Beifall bekommen.
Auf der Terrasse vor dem Festzelt am Mühlenteich begann uim die Mittagszeit das Königsschießen.
Ein Zaun trennte den Schießplatz vom Besucher-Platz.
Auf der Terrasse vor dem Festzelt am Mühlenteich begann um die Mittagszeit das Königsschießen.
Noch ist das Schießen nicht in die heiße Phase eingetreten.
Als eine Zeitlang kein Schütze einen Schuss abgeben wollte, warb Moderator Christian Hötting um Königsaspiranten.
Schießwart Markus Redeker musste erst einen "Besucher" aus dem Sicherheitsbereich vertreiben, bevor das Schießen fortgesetzt werden konnte.
Nach einer fast einstündigen Pause konnte das Schießen mit drei Königsaspiranten fortgesetzt werden.
Um 16.56 Uhr jubelten die Zuschauer: Der letzte Rest des Vogels war von der Stange gefallen.
Die Kilianer ließen ihren König in spe Carsten Schledorn hochleben.
Die Kilianer ließen ihren König in spe Carsten Schledorn hochleben.
Schon kurze Zeit nach dem Königsschuss stelle Carsten Schledorn seine Mitregentin Jessica Lange-Alanbay vor.
Dsa waren die letzten drei Schützen, die sich am Schießen um die Königswürde beteiligten. Christopher Hans, Carsten Schledorn und Thomas Wittwer (v.l.).

 Die Inthronisation findet um 21 Uhr im Festzelt der Kiliangilde Schermbeck von 1602 e.V. auf dem Rathausplatz statt. Neue Königin wird Jessica Lange-Alanbay. Thronpaare sollen Marius Braun/Alica Teske, Can Alanbay/Katja Schledorn und Thomas Wittwer/Fiona Hans werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schüleraustausch

Frischer Wind für Gasteltern aus Schermbeck

SCHERMBECK Das Ehepaar Große Brinkhaus aus Schermbeck vermittelt einen internationalen Schüleraustausch. Für die Jugendlichen ist es eine tief greifende Kulturerfahrung, die sie mit ihren Gastfamilien meistern. Wir haben mit einigen von ihnen gesprochen.mehr...

Fest am 27. August

Erntegruppe wird 25 Jahre alt

Schermbeck 25-jähriges Bestehen feiert die Erntegruppe Weselerwald am 27. August auf dem Weizenfeld "An der Windmühle 8“ nahe dem Haus der Familie Beloch.mehr...

Integrai.de-Projekt

"Es fehlt an Brückenbauern"

Schermbeck Etwa 20 Flüchtlinge konnten die ehrenamtlichen Schermbecker Job Coaches des Programms "Integrai.de" bislang in Arbeit bringen. Berthold Fehmer sprach mit Jana Magdanz und ihrem Mann Paul Drewes-Magdanz, die das Projekt in Schermbeck vorangetrieben haben.mehr...

Vortrag von Justus Frantz

Hilfe für Sierra Leone geplant

Schermbeck/Raesfeld Erschüttert ist Gudrun Gerwien, Chefin der Gagu-Zwergenhilfe, derzeit über die Katastrophe in Freetown, der Hauptstadt Sierra Leones, unweit des von der Gagu-Zwergenhilfe betriebenen "Home of Hope". "Wir hören dort von mindestens 600 Toten, Leichen werden übereinandergestapelt, 20 000 Menschen sind obdachlos."mehr...