Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Auch in Dorsten unterwegs gewesen

Kripo zerschlägt Einbrecherbande

Dorsten Ein kleiner, aber wichtiger Hinweis einer aufmerksamen Zeugin aus Herten führte die Ermittler der Polizei zu einer Bande von Georgiern, die im gesamten Bundesgebiet Einbrüche begingen - auch in Dorsten. Und die Vorgehensweise war immer gleich.

Kripo zerschlägt Einbrecherbande

Die Dortmunder Ermittlungskommission "EK Schmelze" nahm in der vergangenen Woche acht Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande fest.

Der Polizei in Recklinghausen ist in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei in Coburg/Bayern ein erfolgreicher Schlag gegen das organisierte Verbrechen gelungen, heißt es in einer Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft Bochum.

i Doch der Reihe nach: Bereits am 23. Mai sah die Zeugin in Herten, wie sich mehrere Männer an einer Bäckerei zu schaffen machten. Sofort rief sie die Polizei und meldete ihre Beobachtungen. Bei der Fahndung ging den Beamten ein Fahrzeug ins Netz, aus dem mehrere Männer sprangen und die Flucht ergriffen. Der Fahrer des Wagens konnte festgenommen werden. Bei den Ermittlungen ergab sich schnell der Verdacht, dass der Festgenommene und seine geflüchteten Komplizen auch für Einbrüche in Apotheken in Frage kamen.

Eine bei der Polizei Recklinghausen eingerichtete Ermittlungskommission spürte eine ganze Bande von Georgiern auf, die im gesamten Bundesgebiet Einbrüche, überwiegend in Apotheken, verübten. Sie organisierten ihre Einbrüche sorgfältig und wiesen sich bei Kontrollen mit gefälschten Ausweisen aus. Derzeit können der Tätergruppe 44 Straftaten angelastet werden. Allein in Nordrhein-Westfalen (im Kreis Recklinghausen und in Bochum, Gelsenkirchen und Münster) werden ihnen elf Einbrüche zur Last gelegt. Im Kreis Recklinghausen brachen sie in der Zeit von Dezember 2013 bis Juni 2014 in Apotheken und Geschäfte in Herten, Recklinghausen und Dorsten ein.

Abgesehen hatte die Bande es bei ihren Taten in erster Linie auf Geld. Die Methode, die Tresore aufzuschweißen, zog sich wie eine Handschrift durch die Tatorte. Konnten sie die Tresore vor Ort nicht öffnen, nahmen sie diese mit und brachen sie woanders auf. Der Gesamtschaden summiert sich bislang auf über 100.000 Euro. 13 Mitglieder einer georgischen Einbrecherbande sind in den Städten Recklinghausen, Herne, Essen, Siegen, Regenstauf (bei Regensburg) und Wirges (bei Montabaur) am 14. und 15. Oktober in ihren Wohnungen, Hotels oder Unterkünften festgenommen worden.

Gegen zehn Personen im Alter von 20 bis 32 Jahren hatte die Staatsanwaltschaft Bochum Haftbefehle wegen bandenmäßigen Einbruchdiebstahls erwirkt. Bei den Durchsuchungen der Täterwohnungen stellte die Polizei Diebesgut und spezielles Einbruchswerkzeug, unter anderem ein Elektroschweißgerät, sicher. Bereits am 5. Oktober hatte die Polizei in Oberfranken mit Unterstützung der Recklinghäuser Polizei drei Bandenmitglieder auf frischer Tat nach einem Einbruch im Raum Bamberg festnehmen können. Die Ermittlungen der Kommission konnten ein Netzwerk zur russisch-eurasischen organisierten Kriminalität aufzeigen.

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Appell zeigt Wirkung

Kontrollen: Keine Blechlawinen mehr an Schulen

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...

Neues Stadtprinzenpaar

Robert I. und Heidrun I. regieren die Narren

Dorsten Zwei alte Bekannte führen den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam.mehr...

Medienhaus Lensing Hilfswerk

Stimmen Sie ab: Welche Vereine gewinnen einen Bildungsscheck?

Dorsten Drei Fördervereine aus Dorsten können insgesamt 5000 Euro gewinnen. Sie entscheiden, welche Bildungseinrichtungen erstmals vom Medienhaus Lensing Hilfswerk unterstützt werden, Die Abstimmung läuft bis zum 23. Oktober.mehr...

Interview mit Christine Sommer

Bekannte Schauspieler kommen zur Lesung

Dorsten Sie wohnen nur wenige Steinwürfe von Dorsten entfernt, dennoch ist das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach mit Wahlheimat Recklinghausen im Moment schwer erreichbar. Mit etwas Glück gelang es Redakteurin Anke Klapsing-Reich aber doch, Christine Sommer in einer Drehlücke in Kitzbühel am Handy zu erwischen und zu ihrem Live-Auftritt am 16. September in Dorsten zu befragen.mehr...