Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kühltürme sackten zu Boden

ALTENDORF-ULFKOTTE Mit leichter Verspätung sackten am Sonntag um 12.19 Uhr vor reicher Zuschauerkulisse die beiden Kühltürme des EON-Kraftwerkes Scholven nach ihrer Sprengung in sich zusammen.

Kühltürme sackten zu Boden

Sackten nach fachmännischer Sprengung in sich zusammen: Die 115 Meter hohen Kühltürme in Scholven.

Das Spektakel ließen sich auf Dorstener Gebiet etliche Schaulustige nicht entgehen. Darunter auch Dagmar Stobbe vom Umweltamt . Wie viele andere Zuschauer war sie mit ihrer Kamera zum Ort des Geschehens ausgerückt, um  das denkwürdige Ereignis digital festzuhalten. Sprengmeister Martin Hopfe, Thüringer Sprenggesellschaft, hatte in insgesamt 1100 Bohrlöchern die 200 Kilogramm Sprengladung sorgfältig angebracht. Hopfe hat, wie er selbst scherzhaft bekannte, das halbe Ruhrgiebt "in Schutt und Asche" gelegt.

Am Sonntag ging es den beiden 115 Meter hohen Kühltürmen dann an  den Kragen. Für viele Beobachter erstaunlich: Der große Knall erfolgte erst, als die Türme pulverisiert wurden. 22000 Tonnen Beton wurde so zunichte gemacht. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Parkplatzsituation in Hervest

Am Rondell am Holzplatz ist kaum Platz für Autos

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...

Storch im Hervester Bruch

Meister Adebar stolzierte vor die Kameralinse

Dorsten Wie ein Storch im Salat stolziert ein besonders schönes Meister-Adebar-Exemplar seit dem Wochenende durch den Hervester Bruch. Einem unserer Leser gelang ein Schnappschuss von dem Prachtkerl. Oder ist es ein Prachtweib? Nichts Genaues weiß man.mehr...

„Amigos“ in Dorsten

Publikum bejubelt volkstümlichen Auftritt

Dorsten Herz, Schmerz und dies und das wissen zwei „Amigos“ vortrefflich zu bedienen. In Dorsten feierten die beiden Sänger am Freitag rasenden Erfolg. Das vorwiegend ältere Publikum war hingerissen. mehr...

Video-Blog in der Fastenzeit

40 Tage verzichten - ein Selbstversuch

Dorsten Fasten kann jeder. Unser Autor glaubt das auch. Wobei: Mit Glaube hat das bei ihm nichts zu tun. Es ist eher ein Experiment, ein Selbstversuch. Was passiert mit ihm, wenn er ein wenig anders lebt als sonst? Darüber berichtet er in den nächsten Wochen regelmäßig in einem Video-Blog.mehr...

Bus durchbricht Esszimmer-Wand

Linienbus kracht in Dorstener Einfamilienhaus

Holsterhausen Wilfried Heinrichs war gerade aus dem Haus und auf dem Weg zur Arbeit, seine Frau Uschi saß noch am Küchentisch, als es plötzlich nebenan krachte. Wenige Sekunden später wusste sie: In das Esszimmer der Eheleute war ein Linienbus gekracht.mehr...