Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lehrer erkunden die Station Heidhof

Bottrop Ein Schulprojekt live erleben - das steht für November auf dem Stundenplan für Lehrer der Umweltpädagogischen Station Heidhof. Der Regionalverband Ruhr lädt die Lehrer ein, das Schulprojekt "Lebensraum für Moorfrosch und Kreuzotter - Wir renaturieren eine Feuchtheide" für die eigene Arbeit zu testen. Am Dienstag, 13. November, 11 bis 14 Uhr, können Lehrer das Projekt live erleben.

Seit März 2007 renaturieren Schulklassen im Rahmen des Projekts ein Feuchtheidegebiet von rund 500 Quadratmetern Größe in der Kirchheller Heide. Ziel ist es, die obere Bodenschicht abzutragen, so dass tief in der Erde ruhende Samen verdrängter Pflanzen keimen und so gefährdeten Tieren neuen Lebensraum bieten.

An diesem Fortbildungstag können die Teilnehmer ausprobieren, ob sich das Schulprojekt auch für ihre Klassen eignet.

Sollten Plätze frei bleiben, können neben Pädagogen auch andere Naturinteressierte an der Veranstaltung teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung bei der Umweltpädagogischen Station unter Tel. (02045) 4056-14 ist jedoch unbedingt notwendig.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadt-Park soll keine Müllhalde werden

Nach dem Picknick Hinterlassenschaften wieder mitnehmen

Dorsten Die Stadt appelliert: Die Gäste des Stadt-Parks sollen ihren Picknick-Müll wieder mitnehmen. Auch wenn der Park ab sofort montags gesäubert wird.mehr...

Geschäfte haben am Sonntag geöffnet

Holsterhausen lockt zum Blumenfest

Holsterhausen Das Blumenfest Holsterhausen hat mittlerweile Tradition: Denn am Sonntag (29. April) wird es schon zum 15. Mal rund um die Freiheitsstraße farbenfroh. Und es gibt Neues.mehr...

Tresor aus Hervester Tierheim gestohlen

Einbrecher richten viel Schaden an

Hervest Unbekannte Täter finden bei einem nächtlichen Einbruch ins Bürogebäude des Tierschutzvereins an der Ellerbruchstraße kaum Bargeld vor. Der angerichtete Schaden ist aber dennoch groß, die Vorsitzendes des Tierschutzvereins fassungslos.mehr...

Rote Welle ärgert Autofahrer in Dorsten

Kreuzungen mit Nerv-Faktor

Dorsten Im Bereich Südwall/B 225/Julius-Ambrunn-Straße in Dorsten kommt es immer wieder zu Rückstaus vor den Ampeln. Über die Gründe dafür sind sich die Behörden uneinig.mehr...

Polizist bei Einsatz leicht verletzt

Tatverdächtiger springt in den Kanal

Dorsten Wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte hat sich ein 20-jähriger Dorstener am Samstag (21.4.) eine Strafanzeige eingehandelt.mehr...