Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lustige Reise um die Welt in vier Stunden

Buntes Fest an der Urbanusschule

Rhade Riesengroß und blau leuchtete sie den Besuchern der Urbanusschule entgegen: die Weltkugel. Wie ein fröhlicher Willkommensgruß prangte sie über dem Eingang zum Schulhof und verriet das Motto des diesjährigen Schulfestes. «In vier Stunden um die Welt» - so vielfältig und bunt wie die Länder dieser Welt, waren auch die zahlreichen Stände, die sich über den Schulhof verstreuten. Ein Parcours mit zehn Stationen erweckte den Ehrgeiz der Schüler, denn anschließend wartete eine kleine Überraschung auf die tapferen «Weltreisenden». Ungewöhnliche Variationen altbekannter Spiele wie Pinguin-Kegeln, Känguru-Sackhüpfen und Bumerang-Dosenwerfen boten nicht nur einen willkommenen Spaß für die kleinen Gäste, sondern auch einen Blickfang für Eltern und Großeltern, die ihre Jüngsten schmunzelnd anfeuerten. Mit Stoffresten, Schnüren und Bändern versuchte man, es den Kindern in Kamerun gleich zu tun und Spielbälle selber zu basteln. In «Kanada» hieß es, Nägel möglichst gerade in die aufgebockten Holzbalken zu schlagen, und ein asiatischer Hindernisparcours verlangte eine ruhige Hand für den Transport eines Reiskorns zwischen den hölzernen Essstäbchen. Eine Hüpfburg, die zum ausgelassenen Toben einlud, und ein Ballonwettbewerb rundeten das bunte Programm auf dem Schulhof ab. Doch zwei weitere Höhepunkte warteten noch auf die Besucher. Unter der Leitung von Frank Röger griff der Schulchor die ausgelassene Stimmung des Schulfestes mit «Like ice in the sunshine» auf und die Schüler der Klasse 4b hatten unter der Leitung von Ursula Hillig Tanzchoreographien einstudiert. Einen ganz besonderen Dank sprach Schulleiterin Gabriele Mocnik aus: «Ohne die engagierte Mitarbeit der Eltern wäre die Organisation des Festes nicht möglich gewesen.» So hatte jede Klasse die Betreuung eines eigenen Standes übernommen und Eltern wie Lehrer waren unermüdlich im Einsatz, um einen gelungenen Tag auf die Beine zu stellen, bei dem natürlich auch an das leibliche Wohl der Gäste gedacht worden war. «Der Erlös soll dem Förderverein zugute kommen», verriet Gabriele Mocnik weiter, «denn auch der Förderverein war maßgeblich an der Organisation des Schulfestes beteiligt.» tif

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Imbiss-Bude tauscht Münzgeld und spendiert Pommes

So funktioniert die Pommes-Bank in Dorsten

Dorsten Peter Finke ärgert sich über Gebühren für Kleingeld. Mit einer ungewöhnlichen Geschäftsidee will der Imbissbuden-Besitzer aus Dorsten den Banken ein Schnippchen schlagen.mehr...

Wohnprojekt für Barkenberger

„Wasserschlösschen“ weicht womöglich neuen Wohnformen

Dorsten Das „Wasserschlösschen“ an der Barkenberger Allee 80-82 wird vermutlich noch in diesem Jahr abgerissen. Und es gibt noch bessere Nachrichten. Denn der Abriss könnte Platz schaffen für ein neues Wohnprojekt in Wulfen-Barkenberg.mehr...

Aktion „Ran an die Schüppe“ am 21. September

Dorstener Unternehmen arbeiten für den guten Zweck

Dorsten „Ran an die Schüppe“ – das Motto der Aktion ist eine ebenso handfeste wie herzliche Einladung an Firmen, ihre Kompetenzen an einem Tag im Jahr in den Dienst einer guten Sache zu stellen. Seit 2016 gib es die Aktion. Am 21. September ist es wieder soweit.mehr...

Neuauflage des Dorstener Stadtstrandes

Public Viewing und Relaxen zur WM in der Altstadt

Dorsten Einen Strand mitten in der Innenstadt – den soll es in diesem Jahr wieder auf dem Platz der Deutschen Einheit geben. Vom 14. Juni bis zum 15. Juli laden die Praxisklinik Dr. Schlotmann und weitere Unternehmer die Dorstener zum Relaxen im Sand und natürlich zum Public Viewing ein.mehr...

Das Programm des Altstadtfestes steht

Dorsten feiert vier Tage in der Altstadt

Dorsten Bei der Organisation des Altstadtfestes (31. Mai bis 3. Juni) setzt die Interevent GmbH auf Bewährtes. Das heißt aber nicht, dass es langweilig wird in der Innenstadt.mehr...

Mercaden Dorsten vor dem Neustart

Geschäftslokale im Einkaufszentrum „Mercaden“ werden umgebaut

Dorsten In den Mercaden stehen größere Umbauarbeiten an. Die Koprian IQ, seit Jahresbeginn verantwortlich für das Centermanagement, rechnet in Kürze mit der Finanzierungszusage. Einer freut sich besonders über den Neustart.mehr...