Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lene Reinhold ist Stammgast in Dorsten

Mit 101 Jahren im Wohnmobil unterwegs

Dorsten Lene Reinhold zählt 101 Lenze - ein Alter, in dem viele Menschen nicht mehr allzu aktiv sind. Nicht so Lene Reinhold. Die rüstige Essenerin ist immer noch im Wohnmobil unterwegs - und mit diesem Gefährt Stammgast in Dorsten.

Mit 101 Jahren im Wohnmobil unterwegs

Lene Reinhold (101) ist die älteste regelmäßige Besucherin auf dem Wohnmobilstellplatz zwischen Lippe und Kanal. Zusammen mit ihrer Tochter Roswitha Bastek und Schwiegersohn Manfred ist die reiselustige Seniorin unterwegs.

Mit 101 Jahren ist Lene Reinhold die älteste Besucherin auf dem Wohnmobilstellplatz zwischen Lippe und Kanal. Es ist nicht ihr erster Besuch und in Zukunft will sie noch ganz oft nach Dorsten kommen. Der nächste Termin könnte die Bierbörse sein.

Vor zwölf Jahren zum ersten Mal da

Vor zwölf Jahren besuchte die muntere Seniorin aus Essen zum ersten Mal Dorsten. Natürlich steuert sie das große Wohnmobil nicht selbst, sie ist Gast von Tochter Roswitha und Schwiegersohn Manfred Bastek. "Den Stellplatz kennen wir schon länger", sagt Manfred Bastek. Und immer wieder zieht es den Essener mit Frau und Schwiegermutter nach Dorsten. Mit dabei ist ganz häufig seine Schwiegermutter.

"Die ist pflegeleicht", sagt der Wohnmobilist augenzwinkernd. War es in den ersten Jahren der Neffe, der in Dorsten besucht wurde, hat das Trio gefallen an Dorsten gefunden. Aktuell ist das Altstadtfest Grund dafür, Dorsten anzufahren. Dennoch schwärmen die drei Essener von der schönen Innenstadt. Alles ist fußläufig zu erreichen, auch wenn sich Lene Reinhold auch schon einmal mit dem Rollstuhl schieben lässt.

Schon Freitagmorgen (5.6.) ließ sie sich das Markttreiben in der Innenstadt nicht entgehen. Die Mittagszeit verbrachten die Essener unter der Markise vor dem Wohnmobil und am Nachmittag ging es wieder in die Altstadt.

Aufenthalt bis Sonntag

Bleiben wollen die drei bis Sonntag. Weitere Reisen sind schon geplant. In den nächsten Wochen geht es nach Cuxhaven und ans Steinhuder Meer. Natürlich machen Roswitha und Manfred Bastek auch Touren ohne die 101-Jährige. "Wenn sie hört, dass wir nach Dorsten fahren, sagt sie sofort: Ich fahre mit", meinte Manfred Bastek lachend.

Dass der Wohnmobilstellplatz beliebt ist, zeigt sich wieder an diesem Wochenende. Iris Klahn von der Wirtschaftsförderung Windor musste immer wieder nach Ausweichplätzen für die kommenden Gäste suchen. Im vergangenen Monat gab es über 1000 Übernachtungen auf dem Platz.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

CDU-Vorschlag

Millionenspritze für das Petrinum?

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Appell zeigt Wirkung

Kontrollen: Keine Blechlawinen mehr an Schulen

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...

Neues Stadtprinzenpaar

Robert I. und Heidrun I. regieren die Narren

Dorsten Zwei alte Bekannte führen den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam.mehr...

Medienhaus Lensing Hilfswerk

Stimmen Sie ab: Welche Vereine gewinnen einen Bildungsscheck?

Dorsten Drei Fördervereine aus Dorsten können insgesamt 5000 Euro gewinnen. Sie entscheiden, welche Bildungseinrichtungen erstmals vom Medienhaus Lensing Hilfswerk unterstützt werden, Die Abstimmung läuft bis zum 23. Oktober.mehr...

Interview mit Christine Sommer

Bekannte Schauspieler kommen zur Lesung

Dorsten Sie wohnen nur wenige Steinwürfe von Dorsten entfernt, dennoch ist das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach mit Wahlheimat Recklinghausen im Moment schwer erreichbar. Mit etwas Glück gelang es Redakteurin Anke Klapsing-Reich aber doch, Christine Sommer in einer Drehlücke in Kitzbühel am Handy zu erwischen und zu ihrem Live-Auftritt am 16. September in Dorsten zu befragen.mehr...