Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Größte logistische Einrichtung der Bundeswehr

"Muna" führt Munition für den Nordirak zusammen

Wulfen Nach dem Beschluss der Bundesregierung, die Kurden im Nordirak mit Waffen und Munition zu unterstützen, rückt auch das Munitionsdepot in Wulfen in den Blickpunkt der Aufmerksamkeit.

"Muna" führt Munition für den Nordirak zusammen

Das Haupttor zum Munitionsdepot Wulfen: Dahinter erschließt sich Deutschlands größtes Munitionslager.

Die Muna werde demnächst in der Republik bekannt, prophezeit Oberstleutnant Gerhard Horstmann, Pressesprecher des Logistikkommandos der Bundeswehr und somit vorgesetzte Dienststelle des Munitionsdepots Wulfen.Transport nach Leipzig/Halle Nach einer Anfrage unserer Zeitung bestätigte der Pressesprecher, dass derzeit zwar noch nicht feststehe, "welche Waffen und welches Gerät aus welchen Beständen genommen und in den Nordirak zur Unterstützung der Kurden transportiert wird". Fakt sei jedoch, dass die Munition im Munitionsdepot Wulfen zusammengeführt, bevor sie zum Flughafen Leipzig/Halle transportiert und von dort in den Nordirak geflogen werde.

Das Munitionsdepot Wulfen ist die mit Abstand größte logistische Einrichtung der Bundeswehr. Das Munitionslager Wulfen bildet zusammen mit den Lagern in Köppern, nördlich von Frankfurt, und Rheinbach das Munitions-Versorgungszentrum West. "Wir sind die Drehscheibe für Auslandseinsätze", sagte der Kommandeur des Munitionsdepots, Oberstleutnant David Helm beim Amtsantritt.

 

 

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kinder- und Jugendarbeit

Neuer Diakon Thomas Heß hat viel vor

Hervest/Wulfen Seit einigen Wochen ist Diakon Thomas Heß ein Teil des multiprofessionellen Teams in der Kirchengemeinde Hervest-Wulfen. Er kümmert sich besonders um die Kinder- und Jugendarbeit.mehr...

An der Hervester Straße

PKW brannte in der Nacht aus

Wulfen Lichterloh brannte am späten Mittwochabend ein PKW an der Hervester Straße. Anwohner eines Getränke-Marktes hatten gegen 22.35 Uhr einen Feuerschein gesehen und den Notruf gewählt.mehr...

2. Stadtteilspaziergang

„Wollen nicht alles auf links drehen“

WULFEN. Nein, das böse P-Wort (P wie Palme) fiel am Donnerstagnachmittag nicht. Und auch mit Kritik am Barkenberger Grünkonzept kam kaum ein Bürger aus dem Gebüsch. So konnte sich Landschaftsplaner Dirk Vennemann auf seine eigentliche Aufgabe konzentrieren: Erzählen, was von der Stadt an Baum und Strauch geplant ist. Und zuhören, was von Bürgern gewünscht wird.mehr...

Schützenfest in Wulfen

Dominik Cieplak schoss den Vogel ab

Wulfen Dominik Cieplak ist der neue König von Wulfen. Am Montag hatte er um 15.05 Uhr den Vogel mit dem 157. Schuss von der Stange geholt. Zur Königin erkor er Pia Stein.mehr...

Illegale Müllkippe

Kanister mit ätzender Flüssigkeit am Waldrand entsorgt

Dorsten Spaziergänger haben am Samstag eine illegale Müllkippe am Rande eines Waldstücks in Wulfen entdeckt. Vor allem für Kinder hätten die Kanister mit einer ätzenden Flüssigkeit gefährlich werden können.mehr...