Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Investoren hoffen auf viele Anregungen

Neues Leben an den Brauturm

Wulfen-Barkenberg Der Wulfener Brauturm ist schon lange nicht mehr das Vorzeigeobjekt in Sachen Einkaufszentrum in Dorsten. Großer Leerstand, keine Gastronomie und auch ein wenig versteckt in zweiter Reihe, hat sich das Image des Nahversorgungszentrums nach und nach verschlechtert. Doch dies soll sich jetzt ändern.

/
Der Wulfener Brauturm ist schon lange kein Einzelhandel-Vorzeigeprojekt mehr. Doch das soll sich wieder ändern.

Im Bild (v.l.): Werner Henkel, Vorsitzender des Wulfener Wappenbaum Vereins, Matthias Hau und Ulrich Rohsiepe von der BelMo.

Die neuen Investoren der BelMo Invest GmbH, die die Brauturm Immobilie erworben haben, wollen gemeinsam mit den Wulfenern das Objekt wiederbeleben. Aus diesem Grund trafen sich die BelMo-Mitarbeiter Ulrich Rohsiepe und Matthias Hau am Mittwochabend mit den Mitgliedern des Wulfener Wappenbaum Vereins im Rahmen einer außerordentlichen Versammlung im Feuerwehr-Gerätehaus. Um die Leerstände möglichst sinnvoll zu besetzen, versucht die BelMo, die Wünsche und Interessen der Bevölkerung herauszufinden und hofft dabei auf die Unterstützung der Wulfener Vereine. „Wir haben uns überlegt, einen Fragebogen zu entwickeln und von den Bürgern ausfüllen zu lassen.“, so BelMo-Mitarbeiter Ulrich Rohsiepe. Und weiter: „Damit die Kunden auch mitmachen, werden wir zur Belohnung unter den Teilnehmern Einkaufsgutscheine und Sachpreise verlosen.“

Das Einsammeln der Fragebögen soll dann beim Kartoffelfest geschehen, das am Samstag (11. Oktober) am Brauturm geplant ist. Der eigentlich von Rewe Schulten ausgerichtete Markt soll mit Hilfe der Vereine ein wenig größer werden und dann auch eine Plattform für die Vorstellung der neuen Inhaber des Brauturms bieten. „Wir dachten erst an einen Tag der offenen Tür“, erklärte Ulrich Rohsiepe, „aber das Kartoffelfest bietet einen noch besseren Anreiz, unsere Sache. Für den Komplex zwischen Hervester Straße und dem Gewerbegebiet Köhl wurden auch schon erste Verbesserungsvorschläge von den Wulfener Vereinen gemacht. Ein wichtiger Punkt war die Gastronomie im Brauturm. „Wir tun uns nicht leicht damit, einen seriösen und nachhaltigen Gastronom zu finden“, betont Rohsiepe. „Aber wir sind bereits im Gespräch mit Investoren, die auch mal eine längere Durststrecke überstehen können.“ Als weiteres Problem wurden die schlechte Sichtbarkeit des Geländes für Auswärtige sowie die unbefriedigende Parkplatzsituation genannt.

An diesem Abend bot der Wulfener Wappenbaum Verein, als Dachorganisation der Wulfener Vereine, seine Mithilfe an. „Ein lebendiges Einkaufszentrum ist auch im Interesse der Wulfener“, sagte der Vorsitzende Werner Henkel. In welchem Rahmen dies genau geschieht, wird sich in den kommenden Tagen ergeben. Zunächst sollen die einzelnen Vereine sich auch intern beraten können.

/
Der Wulfener Brauturm ist schon lange kein Einzelhandel-Vorzeigeprojekt mehr. Doch das soll sich wieder ändern.

Im Bild (v.l.): Werner Henkel, Vorsitzender des Wulfener Wappenbaum Vereins, Matthias Hau und Ulrich Rohsiepe von der BelMo.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kinder- und Jugendarbeit

Neuer Diakon Thomas Heß hat viel vor

Hervest/Wulfen Seit einigen Wochen ist Diakon Thomas Heß ein Teil des multiprofessionellen Teams in der Kirchengemeinde Hervest-Wulfen. Er kümmert sich besonders um die Kinder- und Jugendarbeit.mehr...

Begeisterung im Gemeinschaftshaus

"Die Bullemänner" sind NRW-Kult

Wulfen-Barkenberg "Ramdösig" ging es am Freitagabend mit den Bullemännern im Gemeinschaftshaus Wulfen zu. Die westfälische Kabaretttruppe, längst NRW-Kult, zeigte ihr gleichnamiges Programm mit westfälischem Humor.mehr...

Konzert der Extraklasse

Rockorchester Ruhrgebeat begeisterte im GHW

Wulfen-Barkenberg Das Rockorchester Ruhrgebeat begeisterte am Samstagabend mehrere Hundert Besucher im Gemeinschaftshaus Wulfen (GHW) mit der bewährten Mischung aus Vertautem und Überraschendem.mehr...

Ladenzeile Wulfener Markt

Wohnungsbrand - Nachbar vom Balkon gerettet

Wulfen-Barkenberg In einer Wohnung oberhalb der Ladenzeile im Wulfener Markt hat es am späten Montagabend gebrannt. Die Feuerwehr rettete einen Bewohner der Nachbarwohnung vom Balkon.mehr...

Konzert im Gemeinschaftshaus Wulfen

Rockorchester Ruhrgebeat gibt wieder Vollgas

Wulfen-Barkenberg 75 Jahre alt ist Hans von der Forst geworden. Deswegen hat sich der Chef des „Rock Orchesters Ruhrgebeat“ selbst einen Wunsch erfüllt: den ersten Auftritt in seiner Heimat Wulfen am Samstag (14. Oktober) im Gemeinschaftshaus, Wulfener Markt 5.mehr...

An der Barkenberger Allee

Auto geht in Flammen auf - Brandstiftung?

Wulfen-Barkenberg Kurz nach Mitternacht ist am Freitag ein Auto in Flammen aufgegangen. Mehrere Anwohner der Barkenberger Allee bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr.mehr...