Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Politiker halten an der Wichernschule fest

Die Proteste um die Aufgabe des Grundschulstandortes der Wichernschule im Marienviertel reißen nicht ab. Mit einem Bürgerbegehren wollen sich die Bürgervertreter nun gegen den Ratsbeschluss vom 17. Juni stemmen.

Politiker halten an der Wichernschule fest

Keine Alternative

Die Wichernschule bleibt dem Marienviertel erhalten. Im Schulausschuss fand sich keine Mehrheit dafür, die Grundschule aufzugeben, weil das Förderschulzentrum nebenan mehr Platz braucht. Dorstens Kämmerer ist ratlos.

Dorsten

, 16.06.2015

„90 Prozent des Haushaltssanierungskonzepts sind umgesetzt, da kann man doch nicht die letzten zehn Prozent aufs Spiel setzen“, so Kämmerer Hubert Große-Ruiken. Er forderte die Politik auf, Einsparungs-Alternativen zu benennen: „Ich weiß keine.“ So wird Große-Ruiken, wenn der Politik keine Kompensationsmöglichkeit einfällt, nach der Sommerpause die Anhebung der Grundsteuer um 25 Punkte vorlegen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige