Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Räuber droht jetzt die Abschiebung

Dorsten Anderthalb Jahre nach einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Supermarkt an der Seikenkapelle beschäftigt einer der Verbrecher erneut die Justiz.

Der Mann ist 23 Jahre alt und sitzt für den Überfall zurzeit eine fünfjährige Haftstrafe ab. Dazu hatte ihn das Landgericht Essen Ende 2006 verurteilt. Jetzt droht dem gebürtigen Serben außerdem die Abschiebung - was er verhindern will.

Montag musste sich das Verwaltungsgericht in Gelsenkirchen mit dem Fall des Dorsteners befassen. Der 23-Jährige hatte die Stadt verklagt, weil sie seinen Antrag auf Erteilung einer Aufenthalts-Erlaubnis nicht sofort stattgegeben hat. Und das, obwohl er doch nach dem Raubüberfall eine deutsche Frau geheiratet habe.

Vor Gericht hatte er am Ende jedoch keine Chance. Die Stadt, so hieß es, könne nicht gezwungen werden, einem Verbrecher Aufenthalt zu gewähren. Vor allem nicht, wenn er eine so lange Haftstrafe absitzen müsse. Es war der 25. März 2006, als der 23-Jährige mit einem Komplizen in den Supermarkt stürmte. Beide waren vermummt und bewaffnet, erbeuteten rund 4500 Euro. Vor dem Verwaltungsgericht sagte der Kläger gestern: "Das hat damals alles mein Komplize gemacht. Ich war nur dabei."

Zumindest die Wachtmeister, die ihn aus dem Bochumer Gefängnis nach Gelsenkirchen gebracht hatten, halten ihn aber wohl immer noch für gefährlich. Der 23-Jährige musste den Weg in den Gerichtssaal mit Fußfesseln zurücklegen, die ihm auch während der Verhandlung nicht abgenommen wurden. Seine Klage auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung wurde zwar abgewiesen, geschlagen gibt sich der 23-Jährige trotzdem nicht. Die nächste Klage hat er bereits eingereicht. Damit wendet er sich gegen die inzwischen ausgesprochene Ausweisungs-Verfügung.

Jörn Hartwich

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der B 58

Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Dorsten Ein 62-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten wurde bei einem Unfall am Freudenberg am Sonntagnachmittag so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Fahrer war mit einem Auto kollidiert. Der Unfallbereich war gesperrt.mehr...

Firma droht Bußgeld wegen Asbestsanierung in Barkenberg

Floor-Flex-Böden sollten ausgewechselt werden

Wulfen-Barkenberg Die Asbestsanierung in einer Wohnung in der Kampstraße 52 hat ein Nachspiel. Die Baufirma hat einen Fehler gemacht. Arbeitsschützer haben ein Bußgeldverfahren eingeleitet.mehr...

Facebook-Datenskandal reicht bis nach Dorsten

Daten bei Cambridge Analytica gelandet

Dorsten „Ich war ziemlich platt“, sagt eine Dorstenerin (59) über den Moment, als sie von Facebook informiert wurde, dass auch ihre Daten an die Firma Cambridge Analytica weitergegeben wurden.mehr...

Kaufleute in Dorsten fürchten Umsatzeinbußen durch Dauerbaustelle

So will die Politik den Altstadt-Kaufleuten helfen

Dorsten Die Konkurrenz im Internet verkauft ihre Waren rund um die Uhr und liefert direkt an die Haustür. Supermärkte und Discounter haben das Obst- und Gemüseangebot deutlich ausgeweitet. Die Sorge ist groß in der Altstadt, dass eine Baustelle vor der Geschäftstür noch mehr Umsatz kostet, dass ein zeitweiser Umzug des Marktstandes Stammkunden vertreibt. Jetzt gibt es Hilfe von politischer Seite.mehr...

7. Dorstener Kultursommer verspricht buntes Kultur-Spektakel

Trubel in der guten Stube

Dorsten Der 7. Kultursommer am 31. August und 1. September verwandelt den Marktplatz wieder in eine Open-Air-Arena. Mit viel Humor und Musik vom Feinsten.mehr...

Matthias Rauch zum Kabarett-Abbruch Rolf Millers

So reagiert der Magier auf Störenfriede

Wulfen-Barkenberg Kabarettist Rolf Miller hat am Dienstagabend sein Publikum im Gemeinschaftshaus Wulfen verärgert, weil er seinen Auftritt wegen einiger Störenfriede nach wenigen Minuten abgebrochen hatte. Zauberer Matthias Rauch aus Dorsten ist so etwas auch schon passiert, aber er geht damit anders um, wie er uns verriet.mehr...