Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bei der Extraschicht

Ralf Ehlert präsentiert Dorstens neue Stadt-Hymne

DORSTEN Auf ein besonderes musikalisches Erlebnis können sich am Samstag die Besucher der "Extraschicht" freuen. Denn Ralf Ehlert präsentiert den "Dorsten-Song", die Hymne für die Lippestadt.

Ralf Ehlert präsentiert Dorstens neue Stadt-Hymne

Bürgermeister Lambert Lütkenhorst sowie Ralf Ehlert, Komponist und Texter des Dorsten-Songs, stellen das Lied mit dem MGV Hervest-Dorsten am Samstag live bei der Extraschicht in der Lohnhalle vor.

Das wurde auch Zeit! Nachdem wir spätestens seit der Fußball-Europameisterschaft die Nationalhymne endlich auswendig können, dürfen wir Dorstener jetzt noch einen weiteren Text lernen. Am Samstagabend um 20 Uhr präsentiert Ralf Ehlert offiziell bei der „Extraschicht“ in der Fürst-Leopold-Lohnhalle den „Dorsten-Song“. Mit dabei: Bürgermeister Lambert Lütkenhorst und der Männergesangverein 1948 Hervest-Dorsten. „Wir sind das Tor zum Ruhrgebiet, wir sind das Tor zum Münsterland“ beginnt das flotte Werk. Wasser und Sonne, Freizeit, Erholung und Belohnung vereinen sich in mehreren Strophen mit Sterneköchen, Promis und Prinzen.Denn: „Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland, da lässt es sich gut leben. Dorsten, das ist eine Stadt für Dich und mich“, wie es im Refrain heißt. Die Idee zu diesem Lied trug Ralf Ehlert schon länger mit sich herum. Der studierte Musiker, der als Kirchen-Organist begann, später als Vollprofi Schlager sang und im Casino Hohensyburg zwei Jahre lang eine Musik-Revue präsentierte, hat zwar vor geraumer Zeit umgesattelt und arbeitet heute als Prisma-Geschäftsführer für die Tempelmann-Gruppe. Aber die Musik liegt ihm im Blut und so komponierte und textete er seinen Dorsten-Song bereits vor zwei Jahren.

Aus verschiedenen Gründen ließ die Umsetzung auf sich warten. Doch das Ergebnis kann sich hören lassen: Unterstützt von „Sangesbruder“ Lambert Lütkenhorst, der bei den Boni-Singern das musikalische Handwerk lernte, und vom MGV 1948 entstanden gleich drei Versionen der Dorsten-Hymne, die jetzt auf CD gepresst wurden. Als Zugabe gibt’s darauf noch zwei weitere Ehlert-Songs und zwei MGV-Lieder. Diese CD ist ab nächster Woche an ausgewählten Verkaufsstellen, zum Beispiel in der Stadt-Info und in der Geschäftsstelle der Dorstener Zeitung zum Preis von fünf Euro erhältlich. Der Erlös wird einem gemeinnützigen Zweck zugeführt. Ehlert: „Wir wollen damit die Aktion Jeki, ,Jedem Kind ein Instrument‘ unterstützen – das fördert Kinder unserer Stadt und die Freude an der Musik.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Prozess um versuchten Mord in Dorsten

Pärchen wollte 17-Jährige umbringen

Dorsten/Essen Einem Dorstener Pärchen (20 und 27) wird ab 26. Februar der Prozess gemacht. Die beiden sind wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Sie sollen eine 17-Jährige mit einem Messer attackiert haben.mehr...

Anwohner mahnt Raser

Das ist die erste private Tempo-Messtafel in Dorsten

Dorsten Zum ersten Mal hat ein Anwohner in Dorsten eine Tempo-Messtafel gekauft. Sie mahnt nun dauerhaft Raser vor seiner Haustür. Die Gründe erklärt der Familienvater im Video. Das Beispiel könnte Schule machen, hofft der Bürgermeister.mehr...

Geständnis im „Voodoo-Prozess“

Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt

Dorsten/Selm/Castrop-Rauxel Im „Voodoo-Prozess“ um Menschenhandel und Ausbeutung in Bordellen in Castrop-Rauxel und Umgebung geht es jetzt auch um illegale Schwangerschaftsabbrüche. Einer der Hauptangeklagten hat zugegeben, Abtreibungspillen an schwangere Prostituierte verteilt zu haben.mehr...

Viele Erkältete in Hausarztpraxen

Mehr Grippepatienten als vor einigen Wochen

Dorsten In Büros und Schulklassen schnieft und hustet es in allen Ecken – es ist Erkältungszeit. Und auch an Grippe sind in den vergangenen Wochen einige Dorstener erkrankt.mehr...

Buslinie SB 26 kam nicht

Ampel hielt SB 26/27 zwischen Barkenberg und Herten auf

Dorsten Die Buslinie SB 26 von Barkenberg nach Marl ist auch gleichzeitig die Buslinie SB 27 von Marl nach Herten. Ein Fahrzeug, zwei Routen. Das hat Folgen für die Fahrgäste. Am Dienstag mussten viele Fahrgäste fast eine Stunde in der Kälte ausharren.mehr...

Traumpaar 2018 gefunden

Patricia und André haben die Abstimmung gewonnen

Dorsten Patricia und André sind das „Traumpaar 2018“. Sie konnten sich in der spannenden Abstimmung unter den Lesern der Dorstener Zeitung durchsetzen. Nun starten die Hochzeitsvorbereitungen.mehr...