Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Rege Beteiligung am Marktgespräch

SCHERMBECK Viele Schermbecker kamen am vergangenen Donnerstag zum Marktgespräch mit Landrat Dr. Ansgar Müller.

Rege Beteiligung am Marktgespräch

Landrat Dr. Ansgar Müller hörte sich auf dem Marktplatz die Anliegen der Bürger an.

Die Themen reichten von der Fahrradcodierung und der Sicherheitsberatung rund ums Haus durch die Kreispolizeibehörde bis zur Umfrage des Kreises Wesel zur Situation von Familien. Eine Schermbeckerin bot an, sich ehrenamtlich im Rahmen der Anleitung junger Mütter einzubringen.

Wie erwartet warf das Thema Mittelstraße viele Fragen auf. Dabei trugen die Bürger dem Landrat und Schermbecks Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter sachlich ihre Ansicht hierzu vor. Bürgermeister Grüter erläuterte dazu die Situation nach dem Bürgerentscheid.

Am Kreisstand erklärte der Landrat manches zur Funktion der Kreisverwaltung und zur Aufgabenabgrenzung zwischen Kreisverwaltung und Gemeinde. In den Gesprächen wurde deutlich, dass die Menschen gerne in Schermbeck leben und sich mit dem Raum identifizieren. Angesichts der komplexer werdenden Strukturen suchen allerdings viele nach gezielten Informationen und kompetenten Ansprechpartnern.

Daher wurde das Angebot des Landrates zum Marktgespräch sehr begrüßt. Begleitet wurde der Landrat von Uwe Schwenzfeier, Bezirksbeamter der Polizei, und Georg Kaever, dem Ideen- und Beschwerdemanager der Kreisverwaltung Wesel. Das nächste Marktgespräch findet am Donnerstag, 26. September, in Alpen statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Workshop an der Gemeinschaftsgrundschule

Singen, tanzen und trommeln

Scheffler Um „Das Geheimnis der Zaubertrommel“ dreht sich alles in dieser Woche in der Gemeinschaftsgrundschule (GGS). Otto Klösel, Mitarbeiter der Tamborena GmbH, die im Auftrag der Schule das Projekt „Trommelzauber“ organisiert, hat ein einfaches Motto: „Beat drums not people“ – Schlag die Trommel, nicht Menschen.mehr...

Träger der Ehrenamtsmedaille

Schermbeck trauert um Heinz Böhnke

Schermbeck Heinz Böhnke ist tot. Das Requiem beginnt am Samstag um 11 Uhr in der Ludgeruskirche. Anschließend findet die Beisetzung auf dem Friedhof der Ludgerusgemeinde statt. Im Alter von 82 Jahren ist am Dienstag eine Schermbecker Persönlichkeit gestorben, die in mehrfacher Weise ehrenamtlich tätig war.mehr...

Dammer Karnevalszug

Stefan Hemmert ist neuer Dammer Karnevalsprinz

Schermbeck Stefan Hemmert genoss die steile Karriere vom Bundesbahn-Personalleiter zum Dammer Karnevalsprinz am Sonntag sehr. Begleitet von der lieblichen Jungfrau Axel Terstegen und vom fleißigen Bauern Jörg Terstegen führte der Prinz den neunten Dammer Karnevalszug an, der sich am Tulpen-Sonntag um 11.11 Uhr bei Ostermann-Schelleckes im Dammer Plattbruck in Bewegung setzte und von Jens Pannebäcker mit seinem 150 PS starken „Case“-Traktor angeführt wurde.mehr...

Frauenkarneval in Schermbeck

Närrisches Programm aus dem Fitnessstudio

Schermbeck Ein Fitnessstudio zaubert die Schermbecker Theatergruppe „Frauensache“ für ihr Programm auf die Bühne – und damit viele skurrile Situationen und Charaktere. Närrisches Treiben der allerfeinsten Art.mehr...