Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Römer-Kahn auf Jungfernfahrt in Dorsten

Experiment auf der Lippe

Mit einem Freiluft-Experiment haben Archäologen am Mittwoch auf der Lippe nachgespielt, wie eine römische Fähre wohl funktioniert haben mag. Zumindest bei den ersten Testfahrten blieben alle trocken, wie auch unser Video zeigt.

Dorsten

von Stefan Diebäcker

, 17.06.2015

Wie haben die Römer mit ihren Waren, Soldaten und Pferden einen Fluss überquert? Welche Schiffe nutzten sie und wie wurden Ruder, Seile und Flößerhaken eingesetzt? Das haben Archäologen am Mittwoch auf dem Flüsschen Lippe bei Dorsten am Rande des Ruhrgebiets in der Praxis getestet - mit dem Nachbau einer 2000 Jahre alten Fähre.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige