Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Saisonstart für Kufenfans

DORSTEN Es ist wieder so weit. Das Eis ist bereitet. Um 14 Uhr eröffnet die Eissporthalle an der Crawleystraße am Samstag die Saison.

Saisonstart für Kufenfans

Karin Strauch freut sich auf den Saisonstart. Schlittschuhe können Kufenflitzer bei ihr auch leihen.

Karin Strauch, Eigentümerin der Halle, hält in ihrem Sportshop eine Vielzahl an Schlittschuhen und Zubehör bereit. Auch bei der Hockeyausrüstung und der Schlittschuh-Schleiferei kann geholfen werden. Pistenbar und Restaurant bieten Imbiss und gepflegte Getränke. Auch die Preise haben sich trotz erhöhter Energiekosten gegenüber dem vergangenen Jahr nicht verändert, genau wie die Laufzeiten. „Wir haben noch freie Zeiten für Training und Spiele zu vergeben“, sagt Karin Strauch. Sie hat die Halle auch zwei Eishockeyvereinen aus Herne und Essen bis Anfang September für Trainingszwecke vermietet.

Ihr Mann, Georg Horstmann-Strauch, der Eismeister, hat die letzte Woche fast ausschließlich mit der Eis-Aufbereitung verbracht. Nun dreht er täglich seine Runden mit dem Eishobel, der tonnenschweren Maschine. Das Eis wird abgerubbelt, in der Maschine gesammelt und hinten spritzt 60 Grad Celsius heißes Wasser zum Ausgleich auf, damit die Eisdicke immer bei den optimalen drei Zentimetern bleibt. „Eine Wissenschaft für sich“, sagt der Eismeister, der sich ständig in Lehrgängen weiterbildet. Ab und zu werden auch andere Eismeister von Sohn Daniel unterrichtet, der als Klima- und Kältetechnik-Meister, eine Lehrbefähigung besitzt. Für den kommenden Donnerstag hat sich schon eine Schulklasse aus Maria-Veen angemeldet, treue Kunden, die schon seit Jahren aktiv in Dorsten laufen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Video-Blog in der Fastenzeit

40 Tage verzichten - ein Selbstversuch

Dorsten Fasten kann jeder. Unser Autor glaubt das auch. Wobei: Mit Glaube hat das bei ihm nichts zu tun. Es ist eher ein Experiment, ein Selbstversuch. Was passiert mit ihm, wenn er ein wenig anders lebt als sonst? Darüber berichtet er in den nächsten Wochen regelmäßig in einem Video-Blog. Jetzt ist das dritte Video online.mehr...

Mit 36 an Parkinson erkrankt

Junge Mutter hat Parkinson und gründet Selbsthilfegruppe

Dorsten Nadine Mattes leidet an Parkinson. Für jüngere Schicksalsgenossen will die Dorstenerin eine Selbsthilfegruppe gründen. Denn neben den Folgen der Krankheit haben Betroffene leider auch mit Vorurteilen ihrer Mitmenschen zu kämpfen.mehr...

Verkehrsunfälle in Dorsten

2209 Mal krachte es 2017 auf Dorstens Straßen

Dorsten 2209 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei 2017 auf Dorstens Straßen, 75 weniger als im Vorjahr. Auffällig: Verletzt wurden viele Radfahrer und Motorradfahrer – so viele wie seit fünf Jahren nicht mehr. Auch Kinder waren überdurchschnittlich oft an den Unfällen beteiligt. mehr...

Ein Jahr auf dem Hof Vortmann

Im Februar werden 600 Himbeeren gepflanzt und Erdbeeren geputzt

Dorsten Im Februar hat die Familie Vortmann schon mit den Pflanzen zu tun, die ab Mai die roten Früchte tragen sollen. Der erfolgreiche Anbau erfordert moderne Technik, Erfahrung und ordentlich Ausdauer. mehr...

Ein Voodoo-Fluch mit großer Reichweite

Vater forderte 1000 Euro, um den Fluch aufzuheben

SELM/CASTROP-RAUXEL/DORSTEN Ein Voodoo-Schwur, der über 4700 Kilometer wirken soll, und ein Vater, der gnadenlos am Schicksal seiner Tochter mitverdient haben soll: Mit neuen Details ist am Freitag der Prozess um Menschenhandel und Zwangsprostitution fortgesetzt worden.mehr...

Kind spielte mit benutzter Spritze

Stunden der Angst nach Spritzenfund in Dorsten

Dorsten Ein kleines Kind hat in Dorsten stundenlang mit einer gebrauchten Thrombose-Spritze gespielt. Die Mutter fürchtete zunächst eine ernsthafte Infektion – und ärgert sich über einen offenbar gedankenlosen Patienten.mehr...